Geraldine Emser wird neue Kämmerin von Veringenstadt

Lesedauer: 2 Min
 Veringenstadts Bürgermeister Armin Christ gratuliert Geraldine Emser zur neuen Stelle bei der Stadtverwaltung.
Veringenstadts Bürgermeister Armin Christ gratuliert Geraldine Emser zur neuen Stelle bei der Stadtverwaltung. (Foto: Sabine Rösch)
sr

Veringenstadt bekommt eine neue Kämmerin: Am 15. April wird die vakante Stelle bei der Stadtverwaltung mit der 26-jährigen Geraldine Emser aus Salem neu besetzt.

Einstimmig wählte der Gemeinderat die junge Frau, die momentan noch als stellvertretende Kämmerin in Steißlingen am Bodensee tätig ist, zur Nachfolgerin von Manfred Riedißer. Dieser hatte Veringenstadt zum Jahresende verlassen. In der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend wurde Geraldine Emser erstmals öffentlich vorgestellt. Sie stammt gebürtig aus Harthausen auf der Scher und freut sich auf ihre neue Aufgabe und sieht in der Stelle als erste Verantwortliche der städtischen Kämmerei eine Weiterentwicklung ihrer beruflichen Karriere. Dafür wird sie auch wieder in die Nähe ziehen: In Sigmaringen hat sie bereits eine Wohnung gefunden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen