Eugen Hospach hält dem Sängerbund seit 70 Jahren die Treue

Lesedauer: 3 Min
Das Vorstandsteam zeichnet die langjährigen Mitglieder Franz Stepan (Zweiter von links), Heinrich Schulz (Dritter von rechts) un
Das Vorstandsteam zeichnet die langjährigen Mitglieder Franz Stepan (Zweiter von links), Heinrich Schulz (Dritter von rechts) und Heinrich Müller (Zweiter von rechts) aus. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Sängerbund Veringenstadt hat bei seiner Hauptversammlung mehrere Sänger für ihre jahrzehntelange Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet. Eugen Hospach beispielsweise gehört dem Sängerbund seit 70 Jahren an. Erich Ruf und Günther Schultze, die gemeinsam mit Werner Winkler ein Vorstandstrio bilden, wurden bei der Versammlung für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Wiedergewählt wurden außerdem Schriftführer Josef Mayer und Beisitzer Robert Schenzle.

Dass es beim Sängerbund rund läuft, machten unter anderem die Ehrungen deutlich. Dabei wurde neben Eugen Hospach auch Heinrich Müller ausgezeichnet, der seit 60 Jahren dem Verein angehört. Ehrungen gab es außerdem für Franz Stepan, Karl Riester und Heinrich Schulz, die auf 50 Jahre beim Sängerbund zurückblicken. Bei Rosemarie Elser sind es 40 Jahre, Josef Burg kommt auf 30 Jahre.

Doch auch darüber hinaus zogen die Verantwortlichen bei der Hauptversammlung ein positives Fazit. Lobende Worte fand beispielsweise Dirigent Anton Roggenstein, der sich mit der Probenarbeit seiner 20 aktiven Sänger sehr zufrieden zeigte. Werner Winkler wiederum sprach den gewissenhaften Probenbesuch an, der im Durchschnitt bei über 80 Prozent lag. Der Vorsitzende bedankte sich beim gesamten Chor und seinen Vorstandskollegen, aber auch bei den vielen stillen Helfern im Hintergrund.

Auch in seinem Rückblick sprach Werner Winkler von einem erfolgreichen Vereinsjahr. In diesem absolvierten die Sänger 31 Proben und zwölf Auftritte. Der Sängerbund nahm unter anderem am Lauchert-Sängertreffen in Stetten und Hohlstein und am Marienlob in der Wallfahrtskirche Deutstetten teil. Für die leukämiekranke Hanna Ahrens veranstaltete der Sängerbund ein Benefizkonzert. Wie Schriftführer Josef Mayer berichtete, nahm der Sängerbund neben den Proben an zahlreichen Veranstaltungen teil.

Bürgermeister Armin Christ bedankte sich bei den Sängern für das ehrenamtliche Engagement und hob die kulturelle Arbeit des Sängerbunds hervor, darunter das Engagement beim Kinderferienprogramm. Zum Abschluss der Versammlung gab Werner Winkler einen Ausblick auf das weitere Jahr 2019. In diesem sind neben einem eigenen Herbstkonzert die Teilnahme am Sängerfest in Haigerloch und die Mitwirkung bei der 100-Jahr-Feier des Chores in Benzingen geplant. Mit dem Wunsch, neue aktive Sänger zu finden, endete die Hauptversammlung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen