Dokumentation zeigt die Facetten des Laucherttals

Lesedauer: 5 Min
 In Veringendorf stehen SWR-Redakteur Jochen Schmid (von links), für die Dokumentation verantwortlich, Hauptamtsleiterin Alexand
In Veringendorf stehen SWR-Redakteur Jochen Schmid (von links), für die Dokumentation verantwortlich, Hauptamtsleiterin Alexandra Hepp von der Gemeinde Veringenstadt sowie SWR-Studioleiter Andreas Narr nach der öffentlichen Vorführung Rede und Antwort. (Foto: Sabine Rösch)
sr

Im Veringendorfer Bürgersaal sind zahlreiche Mitwirkende und interessierte Bürger aus dem ganzen Laucherttal gekommen, um den Reisebericht über das Laucherttal zu sehen. Am Freitag, 9. August, wird die Dokumentation um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

„Mir ist das Herz aufgegangen.“ Veringenstadts Hauptamtsleiterin Alexandra Hepp war nach der Präsentation des 45-minütigen Films überglücklich und voll des Lobes. In ihrer Funktion als Tourismusbeauftragte für die Ferienregion „Im Tal der Lauchert“ ist sie sich sicher, dass die Region als Ferienziel noch mehr zusammen wachsen wird.

Die Begeisterung war auch in den Reihen des Publikums zu spüren, wenn doch schon einmal so ein ausführlicher Bericht über das Laucherttal mit all seinen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten im Fernsehen kommt. Die Idee zum Film sei Jochen Schmid – Autor und Regisseur der Doku – schon länger im Kopf herumgeschwirrt, da er die Schönheit des Laucherttals schon längst entdeckt habe. Nicht zuletzt deshalb, weil er mit seiner Familie in Stockach bei Gomaringen lebt und der Ursprung Lauchert praktisch vor der Haustür hat. Im März hat er Kontakt zu Alexandra Hepp aufgenommen, welche sofort hellauf begeistert war von der Filmidee.

Da sie bestens vernetzt ist und die Region eigentlich in- und auswendig kennt, war sie eine fast unerschöpfliche Ideen- und Kontaktgeberin, sagt Schmid. Mit viel Freude habe er und sein neunköpfiges Team am Film gearbeitet und sehr viele schöne Begegnungen mit Menschen gehabt und unberührte Ecken entdecken dürfen. „Die vielen großartigen Menschen machen den Film aus, deshalb möchten wir uns bei ihnen bedanken und ihnen den Film als erste zeigen“, so Schmid.

Bericht beginnt in Salmendingen

Der Reisebericht beginnt in Salmendingen mit der Fahrt in einem Heißluftballon, bei dem Moderatorin Annette Krausse einen atemberaubenden Blick von oben hatte. Zur Erheiterung schweben die beiden „Schutzengel“ Berthold Biesinger und Gerd Plankenhorn vom Melchinger Theater Lindenhof auf den Kornbühl und gewähren anschließend einen Einblick in ihr überregional bekanntes Theater. Die legendäre Walzmühle, die Einrichtung Mariaberg mit seinem umfangreichen Spektrum und seiner Klosterkirche, der Eisenbahnlehrpfad und die Bahn entlang der Lauchert, Veringenstadt mit seinen vielen Höhlen, welche von Rosemarie Elser gezeigt werden, das Museum Gewandhaus mit der Künstlerin Ilse Wolf oder ein richtiges Bienenhaus im Bittelschießer Tal von Elmar Spohn werden im Film gezeigt.

Aber auch Brot backen mit den Harthauser Backfrauen um Silvia Steinhart, Gesundheitswandern mit Priska Pfister vom schwäbischen Albverein in Gammertingen und vieles mehr erlebte das Fernsehteam. Andreas Narr, Leiter des SWR-Studios in Tübingen meinte, dass der gelungene Film keinen anderen Sendeplatz als Freitagabend, 20.15 Uhr verdient habe. „Freitagabend viertel nach acht lief früher Eduard Zimmermann mit Aktenzeichen XY ungelöst – das ist wirklich Prime-Time“, so Narr.

Nach der Premiere ergaben sich bei den Gästen viele lebendige Gespräche und der Veringendorfer Ortschaftsrat um Ortsvorsteher Michael Witte sorgte für die Verpflegung. Jochen Schmid schmunzelt etwas, als er auf einen „Mangel“ hingewiesen wird: Es fehle lediglich der Zusatz „Unterwegs im Laucherttal – Teil eins“. Das stimme durchaus, gibt Schmid zu. Es hätte noch viel viel mehr Material für den Film gegeben. „Irgendwann produzieren wir Teil zwei“, sagt Jochen Schmid mit einem Augenzwinkern.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen