Zunftmeister Marc Hazotte, links, und sein Vize Roland Nölke, 2.v.r., übergaben mit Bettina Hanner und Tochter Ida den Scheck d
Zunftmeister Marc Hazotte, links, und sein Vize Roland Nölke, 2.v.r., übergaben mit Bettina Hanner und Tochter Ida den Scheck der Narrenzunft Steinhilben an Prof. Dr. Freisinger, Mitte, und Oberarzt Dr. Frauendienst-Egger. (Foto: Stefanie Häußler)

„Wer heute einen Spruch übers schöne Wetter an der Fasnet macht, zahlt mindestens fünf Euro in die Kasse.“ Diese Regel hatte Marc Hazotte, Zunftmeister der Narrenzunft Steinhilben, am Fasnachtsdienstag aufgestellt. Dank des Sonnenscheins kam für den guten Zwecks - das Geld kommt dem Frühchenförderverein des Klinikums am Steinenberg zugute – viel Geld zusammen. Den närrischen Betrag von 666 Euro übergaben Zunftmeister Marc Hazotte und sein Stellvertreter Roland Nölke zusammen mit den Zunftaktiven und Frühcheneltern Bettina und Thomas Hanner dem Chefarzt der Frühchenstation, Prof. Peter Freisinger und Oberarzt Dr. Georg Frauendienst-Egger.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen