Waldbühne erhält am morgigen Freitag eine Auszeichnung

Lesedauer: 3 Min

Der Einsatz für Jugendliche wird heute belohnt: Die Waldbühne erhält einen Preis in Berlin.
Der Einsatz von und für Jugendliche wird heute belohnt: Die Waldbühne erhalten einen Preis in Berlin. (Foto: Stark-Frick)
Schwäbische Zeitung
Redakteur Krauchenwies und Inzigkofen

Den Protagonisten der Waldbühne in Sigmaringendorf wird eine große Ehre zuteil. Für das Engagement von und für Jugendlichen erhalten sie am morgigen Freitag in Berlin den Ehrenamtspreis „HelferHerzen“ der Drogeriemarktkette dm. Und das nicht still und leise fernab der Öffentlichkeit, sondern im Schloss Bellevue, in das Bundespräsident Joachim Gauck mehr als 3000 im Ehrenamt tätige Bürger zu dessen Bürgerfest eingeladen hat.

Aus Sigmaringendorf reisen Walter Kordovan, Vorsitzender des Vereins Naturtheater Waldbühne Sigmaringendorf, und der stellvertretende Vorsitzende Alexander Speh nach Berlin. Die Waldbühne gehört zu den 13 Preisträgern, die aus ganz Deutschland eingeladen worden sind. „Mich freut es vor allem für die Jugendlichen“, sagt Speh im Gespräch mit der SZ. Es sei für ihn immer wieder beeindruckend, die Entwicklung der Jugendlichen über die Jahre zu erleben und zu fördern. Er selbst hatte sich entsprechend auch mit den Aktivitäten der Waldbühne beworben. „Ich habe die Ausschreibung im Kundenmagazin von dm gesehen und es spaßeshalber versucht“, sagt Speh. Kordovan und er werden als Belohnung für das ehrenamtliche Engagement für Jugendliche ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro entgegennehmen – als Sahnehäubchen obendrauf werde es einen Tag mit einem Mitglied der Jury geben, sagt Speh. In der Jury, die sich für die 13 Preisträger entschieden hatte, saßen so illustre Persönlichkeiten wie Eckart von Hirschhausen (Moderator, Arzt und Kabarettist), Hannes Jaenicke (Schauspieler und Autor), Nia Künzer (Fußball-Weltmeisterin 2003) oder Willi Weitzel (Reporter und Moderator). „Es wäre natürlich toll, einmal einen professionellen Schauspieler bei unseren Proben dabeizuhaben“, frohlockt Speh.

Was ihn in Berlin erwartet, weiß Speh im Detail noch nicht. Das Fest beginnt morgen um 17 Uhr, ab 18 Uhr soll es die Ehrungen geben. „Ich bin sehr gespannt auf die Atmosphäre im Schloss Bellevue“, sagt er. Bürgermeister Alois Henne war bekanntlich erst jüngst ebenfalls bei Gauck in Berlin und habe ihm bereits einiges berichtet. „Gauck ist ein beeindruckender Mensch, eine Persönlichkeit mit einer eigenen Meinung“, sagt er.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen