Resonanz von „Maihock“ fällt sehr positiv aus

Lesedauer: 3 Min
 Bei der FGL wurden bei der Hauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt.
Bei der FGL wurden bei der Hauptversammlung langjährige Mitglieder geehrt. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Der Vorsitzende Christof Käppeler informierte in der Jahreshauptversammlung der Fasnachtsgesellschaft Laucherthal (FGL), dass der aktuelle Mitgliederstand von 156 auf 159 leicht gestiegen sei. Der Maihock in der Nacht zum 1. Mai habe sich im vergangenen Jahr außerdem als sehr gelungen erwiesen.

Der erste Versuch den Maihock in der Nacht zum 1. Mai anstatt dem Maifest zu veranstalten, erwies sich laut Käppeler als sehr gelungen. Diese neue Idee wurde gut angenommen und es mussten sogar mehrfach Speisen und Getränke nachgeordert werden. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihr Mitwirken und den sehr zufriedenstellenden und harmonischen Ablauf während der ganzen Saison.

Neben den Umzugsausfahrten und der örtlichen Fasnet wurden wieder Veranstaltungen wie beispielsweise auch das Adventsingen organisiert und es wurde wieder am Straßenfest mitgewirkt.

Nach der Kassenprüfung und der Entlastung des Vorstands übergab der Vorsitzende das Wort an Claus Bayer, der als Vertretung des Bürgermeisters gekommen war. Dieser lobte die gute Vereinsarbeit und bedankte sich auch im Namen von Bürgermeister Philip Schwaiger bei den Mitgliedern für die Aufrechterhaltung der Tradition in Laucherthal und die gute Außendarstellung.

Bei den Wahlen standen der erste Vorsitzende Christof Käppeler, die Schriftführerin Monika Rebholz und der Bräutlingsobergeselle Patrick Scheb weiterhin zur Verfügung und wurden wiedergewählt.

Da sich Karl-Heinz Reichle als Schmelzemeister für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung gestellt hat, musste ein Nachfolger gefunden werden. Hier erklärte sich Marco Aita bereit, dieses Amt fortzuführen. Da er bisher als Beisitzer tätig war, rückte hierfür Ramona Boos in das Vorstandsteam auf.

Im Anschluss an die Hauptversammlung der FGL fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Fasnachtsgesellschaft statt. Nach Begrüßung und Jahresbericht des ersten Vorsitzenden Enrico Seifert folgte auch hier der Kassenbericht und die Entlastung des Vorstands.

Als Nachfolger für den aus seinem Amt scheidenden ersten Vorsitzenden Marco Aita wurde Horst Ackermann einstimmig gewählt und für den bisherigen Schriftführer Heiko Grom wurde Sybille Holl neu ins Vorstandsteam gewählt. Neuer zweiter Kassenprüfer für Horst Ackermann ist nun Beate Reichle. Die weiteren Amtsinhaber und Beisitzer stehen für weitere 2 Jahre zur Verfügung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen