Grimm-Märchen als gesungene Interpretation

Lesedauer: 3 Min

Der Autor Stefan Sell begeistert die Schüler.
Der Autor Stefan Sell begeistert die Schüler. (Foto: Sabine Rösch)

Zur jährlichen Autorenlesung der Donau-Lauchert-Grundschule ist, mit Stefan Sell, dieses Jahr ein ausgebildeter Gitarrist, Komponist und Autor aufgetreten und hat die 130 Grundschüler mit seinem Programm „Mein Klang der Märchen“ unterhalten und begeistert.

Schulleiterin Regina Marten war auf Stefan Sell aufmerksam geworden und konnte ihn für die Schule, dank der finanziellen Unterstützung durch den Lions Club, der Volksbank Bad Saulgau und der Kreissparkasse Sigmaringen, engagieren. Pädagogin Sonja Andelfinger organisierte den gestrigen Vormittag, und nach der großen Pause versammelten sich alle sieben Schulklassen im Musiksaal.

Von der ersten Minute an zog der Musiker und Erzähler die volle Aufmerksamkeit auf sich, indem er die klassische Gitarre, als auch die E-Gitarre, sehr veranschaulichend erklärte und die Kinder immer wieder in seine Ausführungen mit einbezog. Zu Ehren Spaniens, wo die Gitarre erstmals gebaut wurde, gab es eine klangreiche Stierbändigung mit der Gitarre, wo die Schüler lautstark unterstützen durften, indem „uno“, „dos“, „tres“ (zu Deutsch, ein, zwei und drei) riefen.

Die Frage von Sell, ob denn alle Lust auf ein Märchen hätten, wurde noch mit einem eher halbherzigen Ja beantwortet, doch als er mit den ganz individuellen Erzählungen begann, angereichert mit seinen Gitarrenklängen, hingen die Kinder an seinen Lippen: Sehr ausdrucksstark in Wort, Gestik und Mimik war seine Darbietung.

Die Schüler hörten den Grimmschen Märchen zu, die ganz und gar nicht verstaubt daherkamen – eine sehr witzige, aber doch mit Tiefgang ausgestattete Version des tapferen Schneiderleins und eine Prinzessin Mäusehaar, die im Original als Mäusehaut bekannt ist. Im Nu waren zwei Stunden vorbei und lachende, fröhliche Kinder wurden von Stefan Sell und dem Lehrerkollegium in das Wochenende entlassen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen