Gemeindeteam Sig’dorf stellt sich neu auf

Lesedauer: 3 Min
 Die Mitglieder des Gemeindeteams von links, vorne: Angelica Schaal, Dominique Halmer, Sigrid Speh, Maren Bauer, Jonas Nägele un
Die Mitglieder des Gemeindeteams von links, vorne: Angelica Schaal, Dominique Halmer, Sigrid Speh, Maren Bauer, Jonas Nägele und Patricia Eckert. Hinten: Joachim Seitz, Cordula Zwick (Sprecherin), Wolfgang Metzger, Richard Schmucker, Simone Häberle, Ulrike Kordovan und Wolfgang Holl (pastoraler Begleiter). (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Im festlichen Erntedankgottesdienst haben die Mitglieder des Gemeindeteams Sigmaringendorf-Laucherthal das Beauftragungsversprechen vor der versammelten Gottesdienstgemeinde abgelegt. Pastoralreferent Wolfgang Holl würdigte als pastoraler Begleiter der Gemeinde das beständige und zuverlässige Engagement der bisherigen Mitglieder.

Er rief die Frauen und Männer, die in den kommenden Jahren das Gemeindeteam bilden, mit der Sprecherin des Gemeindeteams, Cordula Zwick, in den Chorraum und übergab ihnen die Urkunde. Pfarrer Baumgartner lud diese ein, vor der Gemeinde das Beauftragungsversprechen abzulegen. Anschließend sprach er ein Segensgebet über die neuen Mitglieder, in dem er um den Beistand des Heiligen Geistes bat und die Kraft, für das Wohl der anvertrauten Menschen zu wirken. Am Ende des Gottesdienstes dankte Pastoralreferent Wolfgang Holl den langjährigen Mitgliedern Veronika Holzhauer und Rolf Häberle für ihr treues und beherztes Engagement im Gemeindeteam und im ehemaligen Pfarrgemeinderat Sigmaringendorf. Er erinnerte daran, dass Veronika Holzhauer beispielsweise mit großem ästhetischen Gespür immer wieder bei Advents- und Osterfrühstück die Tische geschmückt und so für eine schöne Atmosphäre gesorgt hatte. Auch im Arbeitskreis Kirchenrenovierung brachte sie ihren Sachverstand ein, um nur einiges zu nennen. Rolf Häberle ist als Kassier des Sozialen Fördervereins bestens vertraut mit den Bedürfnissen der Menschen und konnte diese caritative Seite immer wieder einbringen; auch bei den Pfarrfesten sorgte er nicht nur für effektives Arbeiten, sondern durch seine freundliche Art auch für gute Laune. Als kleine Anerkennung erhielten beide eine Zusammenstellung verschiedener Produkte aus dem Weltladen in Sigmaringen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen