Albverein vergibt Preise für Rübengeister

Lesedauer: 3 Min
Die Pandemie hat auch Einfluss auf den Wettbewerb: Emmi Neuburger und Moritz Brecht haben Corona-Geister geschnitzt.
Die Pandemie hat auch Einfluss auf den Wettbewerb: Emmi Neuburger und Moritz Brecht haben Corona-Geister geschnitzt. (Foto: Wolfgang Metzger)
Schwäbische Zeitung

Nachdem in diesem Jahr kein Rübengeister-Umzug stattfinden konnte, sind vom Schwäbischen Albverein spontan Rüben zum „Daheim schnitzen“ ausgegeben worden. Dazu gab es kurzerhand einen Fotowettbewerb unter dem Motto: „Wer schnitzt den schönsten Rübengeist?“ Die Aktion fand laut einer Pressemitteilung großen Anklang bei den Kindern und Familien. „Danke für diese tolle Aktion, am Sonntag gab es bei uns ein großes Schnitzen. Unsere vier größeren Enkel hatten viel Spaß dabei. Für das fünfte Enkelkind, drei Monate alt, hat der Papa noch mit geschnitzt. Sie hatten die letzten Jahre so viel Freude im Albverein, hoffentlich klappt es nächstes Jahr wieder“, wird Sonja Nipp in der Mitteilung zitiert.

Von den rund 120 ausgegebenen Rüben wurden mehr als 30 Bilder mit fantasievoll gestalteten Rübengeistern an den Albverein zur Teilnahme am Fotowettbewerb eingesandt. Trotz intensivster Beratung konnte sich die Jury nicht für „den schönsten Rübengeist“ entscheiden, heißt es in der Mitteilung. Jeder Geist war, der Rübe entsprechend, einzigartig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet und somit nicht vergleichbar. Daher erhalten die zehn teilnehmenden Familien mit mehreren Kindern je ein Gesellschaftsspiel für gemeinsame Stunden zu Hause. Einen Sonderpreis erhalten Emmi Neuburger und Moritz Brecht für ihre aktuellen „Corona-Rübengeister“. Ebenfalls einen Sonderpreis erhält Joshua Müller für seinen Rübengeist mit Zipfelkappe und Ohren.

Große Mühe gaben sich die zwei Erwachsenen, die für sich und ihren Partner einen Rübengeist geschnitzt und selber viel Freude daran hatten. Sie erhalten je eine Flasche Sekt. Da im Moment keine gemeinsame Siegerehrung stattfinden kann, werden die Preise in der kommenden Woche persönlich an die Teilnehmer übergeben. „Wir haben die Hoffnung, dass die Rübengeisteraktion 2021 wieder unter normalen Umständen stattfinden kann“, wird der Ortsvorsitzende des Schwäbischen Albvereins, Claus Bayer, in der Mitteilung zitiert.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen