Mariphil vermittelt von Sigmaringen aus Patenschaften auf die Philippinen

plus
22 Bilder
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Mit Spannung erwarten die Patenkinder, ob diesmal ein Paket aus Deutschland für sie dabei ist.
Schwäbische Zeitung

Panabo/Sigmaringen (jek) - Mit Patenschaften über das Hilfsprojekt Mariphil unterstützen Menschen aus ganz Deutschland insgesamt 216 Kinder und ihre Familien auf den Philippinen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Panabo/Sigmaringen (jek) - Mit Patenschaften über das Hilfsprojekt Mariphil unterstützen Menschen aus ganz Deutschland insgesamt 216 Kinder und ihre Familien auf den Philippinen. Sie ermöglichen es, dass die Kinder zur Schule gehen können und dass die ganze Familie krankenversichert ist. Mitarbeiter von Mariphil stehen in ständigem Kontakt zu den Patenkindern und überprüfen die Familienverhältnisse regelmäßig. Sie zahlen den Kindern ein wöchentliches Taschengeld aus, für das die Kinder im Gegenzug samstags im Garten des Mariphil-Kinderdorfs helfen. Ein ganz besonderer Höhepunkt im Jahr ist es, wenn die Pakete der Paten aus Deutschland eintreffen.Fotos: Jennifer Kuhlmann

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.