Zeitzeugin berichtet über Begegnungen mit Martin Luther King

Lesedauer: 2 Min

Eine Zeitzeugin berichtet über Begegnungen mit Martin Luther King.
Eine Zeitzeugin berichtet über Begegnungen mit Martin Luther King. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Anlässlich des 50. Todestags von Martin Luther King findet am Mittwoch, 18. April, 19.30 Uhr im Rahmen der Erwachsenenbildung der evangelischen Kirchengemeinde Sigmaringen, im evangelischen Gemeindehaus, Karlstraße 24, ein Vortrag von Maria Schubert und Juandalynn Abernathy über Martin Luther King statt.

Er war Friedensnobelpreisträger und Repräsentant des gewaltlosen Kampfes der farbigen Amerikaner um ihre Gleichberechtigung. Das Thema der Gleichberechtigung ist auch heute nach wie vor aktuell, heißt es in einer Pressemitteilung. In einem ersten Teil stellt Maria Schubert, die an der Uni Tübingen Geschichte und Politologie studiert hat, das Wirken von Martin Luther King jr. und die amerikanische Bürgerrechtsbewegung vor. In einem zweiten Teil berichtet Juandalynn Abernathy authentisch über ihre persönlichen Erlebnisse mit Martin Luther King.

Abernathy ist die Tochter von Pastor Ralph Abernathy, dem Mitbegründer der Bürgerrechtsbewegung und engstem Freund von Martin Luther King. Sie lebt heute in Balingen als Gesangspädagogin und ist weit darüber hinaus als Sängerin bekannt. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen