Waghalsige Stunts und exotische Tiere

Lesedauer: 3 Min
 Alexander Lacey ist für seine Raubtiershow bekannt.
Alexander Lacey ist für seine Raubtiershow bekannt. (Foto: Zirkus Charles Knie)
Schwäbische Zeitung

Die „Schwäbische Zeitung“ verlost unter allen Teilnehmern fünfmal zwei Karten für die Zirkusvorstellung am Samstagabend. Und so können Sie teilnehmen: Einfach unter der Telefonnummer 01379/88 62 14 anrufen (50 Cent pro Anruf), die Gewinnspielfrage beantworten und Namen sowie Adresse auf das Band sprechen. Die Frage lautet: Wie ist der Name des Löwendompteurs? Die Gewinner werden von der SZ benachrichtigt. (sz)

Der Zirkus Charles Knie gastiert von Samstag bis Montag, 20. bis 22. Juli, auf dem Festplatz an der Sigmaringer Stadthalle. Zirkusdirektor Sascha Melnjak hat dabei ein internationales Ensemble im Gepäck: Die Artisten kommen aus England, Russland, Tschechien, Kolimbien, Polen, der Ukraine, Rumänien und Deutschland. „Wir vereinen in dieser Show die unterschiedlichsten Talente zu einem großen Ganzen aus Zirkus, Theater, Musik und Show“, sagt er.

Das Programm soll kontrastreich sein, schreibt der Zirkus in einer Pressemitteilung. So gibt es sowohl waghalsige Stuntakrobatik als auch poetische Momente in der Show. Besonders stolz sei der Zirkus auf die Verpflichtung des englischen Tierlehrers Alexander Lacey. Seine gemischte Raubtiernummer ist, so der Zirkus, einer der Höhepunkte in der Manege.

Doch nicht nur Löwen und Tiger sind im Zirkus Charles Knie zu sehen. Auch Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, Dromedare, Rinder, Lamas, Kängurus und Vogelstrauße werden von Tierlehrer Marek Jama betreut, ausgebildet und in der Manege präsentiert. Jama wurde für seine Tiernummer 2017 beim Zirkusfestival in Monte Carlo ausgezeichnet.

Viel Adrenalin verspricht der Zirkus zum Beispiel mit der Motorradkugel „Splitting Globe“. In einer nur 4,40 Meter großen Stahlkugel liefern sich die fünf waghalsigen Fahrer des Team Dioriós spektakuläre Rennen. Aufregende Akrobatik mit vielen Salti, Sprüngen und Artistik zeigt aber auch das kolumbianische Duo Venegas auf dem sogenannten „Todesrad“. Clownerie, Akrobatik und Musik runden die Zirkus-Vorstellung ab.

Zu sehen ist die Show am Samstag, 20. Juli, um 16 und um 20 Uhr, am Sonntag, 21. Juli, um 11 und um 15 Uhr sowie am Montag, 22. Juli, um 16 Uhr. Bei der Familienvorstellung am Montag gelten vergünstigte Einheitspreise. Karten für die Vorstellung gibt es an allen Reservix-Vorverkaufsstellen sowie in der Geschäftsstelle der „Schwäbischen Zeitung“ in der Antonstraße 18 in Sigmaringen.

Die „Schwäbische Zeitung“ verlost unter allen Teilnehmern fünfmal zwei Karten für die Zirkusvorstellung am Samstagabend. Und so können Sie teilnehmen: Einfach unter der Telefonnummer 01379/88 62 14 anrufen (50 Cent pro Anruf), die Gewinnspielfrage beantworten und Namen sowie Adresse auf das Band sprechen. Die Frage lautet: Wie ist der Name des Löwendompteurs? Die Gewinner werden von der SZ benachrichtigt. (sz)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen