Vor dem Filmdreh dreht Regisseur Katusin eine Stadtrunde

Lesedauer: 5 Min
Vjekoslav Katusin  und sein Darsteller Bud Spencer verstehen sich pr�chtig.
Vjekoslav Katusin und sein Darsteller Bud Spencer verstehen sich pr�chtig.

Der 26-jährige kroatische Filmregisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Vjekoslav Katusin hat ein paar Tage bei seinem Freund Wolfgang Behrend in Sigmaringen verbracht, bevor Ende Februar in Zagreb die erste Klappe zu seinem Kinofilm „Mafia - Farewell to the Godfather“ fällt. Zu den Schauspielern zählen unter anderem Bud Spencer, Pierre Brice und Franco Nero.

„Kennen gelernt haben wir uns über die Internetseite ‚Wer-kennt-wen‘, denn wir haben eine gemeinsame Bekannte und so stieß ich auf Vjekoslav“, sagte Wolfgang Behrend, der in dem neuen Spielfilm auch eine kleine Gastrolle, nämlich einen Leibwächter, spielen wird. „Ich wollte einfach gerne sehen, wo Wolfgang herkommt. Das Schloss ist schon toll und Wurst-Udo habe ich auch kennen gelernt“, sagte Katusin.

„Ich möchte mit dem Film zeigen, dass alles möglich ist“, sagte Vjekoslav Katusin, der das Drehbuch für seinen ersten Film „Live Fast and Die Young“ in sieben Stunden schrieb. Für den neuen Mafiakrimi stand das Drehbuch in knapp zwei Monaten. Für den Film sucht der Regisseur noch nach Komparsen. Jeder kann mitmachen und sich unter der Emailadresse info.katusinfilmproduction@gmail.com bewerben. Die Interessenten sollten mindestens 18 Jahre alt sein und eine kurze Beschreibung zur Person angeben. „Ich verspreche, dass ich jede Bewerbung durchlese. Ein Mal in der Woche nehme ich mir Zeit dafür“, sagte Katusin und fügte hinzu: „Ich suche auch noch einen Assistenten, zuerst mal befristet für ein Jahr.“

Premiere im Sommer

In Katusins Film zählen zu den Darstellern unter anderem Bud Spencer, Pierre Brice Franco Nero, Michael Madsen, Günther Kaufmann und Kader Loth. Derzeit verhandelt der Produzent Hani Taher noch mit Sylvester Stallone und Armand Assante. Der Film wird hauptsächlich in Zagreb gedreht und wird etwa fünf bis sechs Millionen kosten. „In Deutschland würde der Film 20 Millionen Euro kosten. In Kroatien ist es einfach billiger für uns. Wir sparen damit sehr viel Geld“, sagte Katusin. Im Jahr 2007 eröffnete der Filmliebhaber, dessen Vorbilder Bud Spencer und Bruce Willis sind übrigens die „Katusin Film Production“.

Der Film soll voraussichtlich im August/September in Deutschland Premiere haben und Teil Zwei und Drei der Mafia-Saga sollen die nächsten zwei Jahre folgen. Der gelernte Maurer und Vermögensberater ist ein Multitalent und hat sich seine Träume erfüllt. Im Alter von 12 Jahren begann Katusin von einer Karriere als Schauspieler zu träumen. Besonders Filme mit Bud Spencer und Bruce Willis begeisterten ihn. Im Juni 2006 wurde sein Wunsch schließlich wahr. Bei der Premiere des Films „Ab durch die Hecke“ lernte Katusin Bruce Willis kennen. Kurze Zeit später flog er nach Rom, um nach seinem großen Idol Bud Spencer Ausschau zu halten. Schließlich durfte er auch den Italo-Star kennenlernen. Eine große Freundschaft zwischen den beiden entstand und selbstredend spielt Bud Spencer den großen Paten. „Ich liebe einfach Filme“, sagte Vjekoslav Katusin, der den Drehbeginn kaum erwarten kann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen