Unfall auf der B32 bei Sigmaringendorf fordert vier Schwerverletzte

Lesedauer: 3 Min
Der Unfall auf der Bundesstraße 32 bei Sigmaringendorf fordert vier Schwerverletzte. (Foto: Mareike Keiper)
Schwäbische Zeitung

Ein Unfall mit vier Schwerverletzten und mehreren beteiligten Fahrzeugen hat sich am Montagnachmittag auf der B32 zwischen Scheer und Sigmaringendorf ereignet.

Laut Polizeisprecherin Sandra Kratzer vom Polizeipräsidium Konstanz kam ein 61-jähriger Autofahrer, der gegen 17.40 Uhr mit seinem VW Passat von Scheer in Richtung Sigmaringendorf unterwegs war, aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenspur, auf der ihm eine Kolonne aus drei Fahrzeugen entgegenkam.

Da der 55-jährige Fahrer des ersten entgegenkommenden Autos, eines Fiat, noch nach rechts ausweichen konnte, kam es dort zunächst zu einer Streifkollision. Im Anschluss daran stieß der Passat frontal mit dem zweiten entgegenkommenden Auto, einem Opel Meriva, zusammen. Nach diesem Zusammenstoß prallte der VW Passat gegen die Leitplanke, während der Opel von der Kollision zurückgeworfen wurde. Beide Fahrzeuge prallten schließlich mit dem dritten Fahrzeug der Kolonne, einem Mercedes Sprinter, zusammen.

Sowohl der 61-jährige VW-Fahrer und Unfallverursacher, als auch der 55-jährige Fahrer des Fiat, die 66-jährige Fahrerin des Opel, sowie der 51-jährige Sprinter-Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt, als einziger Unfallbeteiligter unverletzt blieb der Beifahrer im Sprinter. Alle Verletzten wurden durch ein Großaufgebot des Rettungsdienstes in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die Polizei Sigmaringen war mit drei Streifenwagen, die Freiwillige Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 25 Mann im Einsatz. Auch Helfer vor Ort waren an der Unfallstelle. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei flog auch ein Rettungshubschrauber die Unfallstelle an, der jedoch ohne Patient wieder abfliegen konnte. Die B32 war während der Unfallaufnahme und der Bergungsmaßnahmen bis circa 20 Uhr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 25000 Euro.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen