Unbekannte heben Gullydeckel ab und kippen Bank um

Lesedauer: 2 Min
 Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr.
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Maifeiertag in der Konviktstraße aus einem Abwasserschacht einen gusseisernen Gullydeckel abgehoben und ihn die Böschung zur Donau hinuntergeworfen. Dort konnte er durch Polizeibeamte des Polizeireviers Sigmaringen gefunden und zurück in den Abwasserschacht gesetzt werden. Glücklicherweise kam bis dahin niemand zu Schaden. Die Konviktstraße wird von vielen Fahrradfahrern genutzt. Das teilt die Polizei mit. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr.

Es ist überdies davon auszugehen, dass die gleichen Täter sich in der Konviktstraße an einer an der Donau aufgestellten Sitzbank zu schaffen machten. Diese wurde so lange durch Hin- und Herschaukeln bearbeitet, bis das Fundament der einbetonierten Sitzbank aus dem Erdreich herausgearbeitet war. Die Wiederherstellung des vorherigen Zustandes erfordert voraussichtlich einen Arbeitseinsatz des städtischen Bauhofs.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen