Trialog soll das Selbstbewusstsein stärken

Lesedauer: 2 Min
 Der Sigmaringer Trialog im Januar beschäftigt sich damit, wie sich das Selbstbewusstsein stärken lässt.
Der Sigmaringer Trialog im Januar beschäftigt sich damit, wie sich das Selbstbewusstsein stärken lässt. (Foto: Symbol: Monique Wüstenhagen, dpa)
Schwäbische Zeitung

Unter dem Motto „Das Selbstbewusstsein – Eigene Stärken erkennen“ findet am Dienstag, 21. Januar, wieder der Sigmaringer Trialog statt. Darüber informieren die Veranstalter in einer Pressemitteilung. Bei der Veranstaltung geht es unter anderem um die Fragen, warum man sich so häufig auf seine Schwächen konzentriert und die Stärken in den Hintergrund oder vielleicht sogar in Vergessenheit geraten. Das Gespräch, bei dem sich jeder nach Lust und Laune einbringen oder auch nur zuhören darf, soll Impulse setzen, über seine Stärken nachzudenken – mit dem Ziel, das alle Anwesenden bestärkt nach Hause gehen und die persönlichen Stärken wieder etwas mehr in den Fokus gerückt sind.

Sigmaringer Trialoge fokussieren psychische Erkrankungen

Trialog meint das Aufeinandertreffen der drei Hauptgruppen im psychiatrischen Entwicklungsprozess. Das sind psychisch erkrankte Menschen, deren Angehörige und die professionellen Mitarbeiter in psychiatrischen Handlungsfeldern. Ehrenamtlich Tätige oder Interessierte sind natürlich ebenfalls willkommen. Ziel ist, auf Augenhöhe miteinander zu kommunizieren, Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen, um sich im Spannungsfeld psychischer Erkrankungen besser zu verstehen. Seit 2018 finden in Sigmaringen regelmäßig Trialoge zu unterschiedlichen Themen im Feld der psychischen Erkrankungen statt. Neben dem Termin im Januar stehen auch die übrigen Termine für 2020 bereits fest. Die nächsten Trialoge finden statt am 28. April, am 22. September und am 24. November.

Veranstaltet werden die Trialoge vom Krankenhaus Sigmaringen, vom Caritasverband Sigmaringen, vom Verein für soziale Psychiatrie Zwiefalten und von der Patientenfürsprecherin des Landkreises Sigmaringen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen