Streit eskaliert: Mann schießt mit Schreckschusswaffe

Lesedauer: 1 Min
Polizist neben einem Streifenwagen
Im Streit zieht einer der Männer eine Schreckschusspistole und drückt ab. (Foto: Symbol: Karl-Josef Hildenbrand, dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein seit längerer Zeit anhaltender Streit zwischen zwei jungen Männern ist am Sonntagmorgen auf dem Bolzplatz in der Sigmaringer Wildensteinstraße eskaliert. Die beiden 20-Jährigen trafen sich den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge auf dem Bolzplatz, um ihren Streit mit einer Prügelei fortzusetzen. Als die beiden aufeinander zugingen, zog einer der Streithähne eine Schreckschusspistole und gab mehrere Schüsse ab. Dabei wurde niemand verletzt. Aber beim Entwaffnen, als es handgreiflich wurde, schlug der Waffenträger seinem Kontrahenten die Pistole gegen den Kopf, wodurch leichtere Verletzungen entstanden. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Die Pistole und der Waffenschein des Tatverdächtigen wurden beschlagnahmt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen