Sternsinger von St. Fidelis treffen Ministerpräsidenten

Lesedauer: 2 Min
Die Sternsinger treffen Winfried Kretschmann (hinten Mitte).
Die Sternsinger treffen Winfried Kretschmann (hinten Mitte). (Foto: PR)
Schwäbische Zeitung

Sternsinger von St. Fidelis sowie neun andere Sternsingergruppen aus Baden-Württemberg haben am Montag in Stuttgart Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit Ehefrau Gerlinde getroffen. „Menschen in Not zu helfen, ist leider etwas nicht ganz Selbstverständliches. Und Kindern in Not zu helfen, die man überhaupt gar nicht kennt und noch nie im Leben gesehen hat, das ist noch viel weniger selbstverständlich. Durch die Spenden, die die Sternsinger gesammelt haben, können arme und behinderte Kinder in Peru neuen Mut und neue Hoffnung schöpfen“, sagte Kretschmann beim Empfang anlässlich der Aktion Dreikönigssingen in Stuttgart.

Die diesjährige Sternsingeraktion steht unter dem Leitmotto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“. „Die Sternsingergruppen helfen durch ihr Handeln, unsere Welt ein wenig schöner, besser und lebenswerter zu machen. Auch, wenn es manchmal schwer fällt, weil man vielleicht selbst mit einer Einschränkung, einer Behinderung zu kämpfen hat“, erklärte er.

„Nirgendwo in Deutschland sind so viele Sternsinger unterwegs und werden so viele Spenden eingesammelt wie bei uns“, betonte der Ministerpräsident. Im Südwesten wurden im letzten Jahr fast zehn Millionen Euro an Spenden durch die Sternsinger eingenommen. Baden-Württemberg ist damit bundesweiter Spitzenreiter. Träger der Sternsingeraktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen