Stadtradeln: CO2-Einsparung liegt bislang bei mehr als neun Tonnen

Lesedauer: 3 Min
 Die Klimaschutz-Aktion geht in die dritte Woche: Klein und Groß machen beim Stadtradeln in Sigmaringen mit.
Die Klimaschutz-Aktion geht in die dritte Woche: Klein und Groß machen beim Stadtradeln in Sigmaringen mit. (Foto: Kristina Schmidl)
Schwäbische Zeitung

(sz) - Seit zwei Wochen nimmt die Stadt Sigmaringen mit ihren Ortsteilen bei der Aktion Stadtradeln teil. Wie viele Radkilometer schafft die stets wachsende Teilnehmerzahl in diesem Jahr? Kann die Spitzenleistung von 51 953 Kilometer aus dem vergangenen Jahr übertroffen und die Teilnehmerzahl von 250 geknackt werden? Zeit für eine kurze Zwischenbilanz.

In den vergangenen eineinhalb Wochen haben sich insgesamt 42 Teams aus öffentlichen Einrichtungen, Vereinen, Schulen und Unternehmen für die Kampagne von Klima-Bündis angemeldet (Daten Stand Sonntag, 7. Juli). Von den 377 registrierten Teilnehmern sind bis dato 364 Radelnde aktiv und tragen ihre Rad-Kilometer in ihr persönliches Kilometerbuch im Internet ein. In Summe stehen bisher 60 131 gefahrene Kilometer auf dem Konto der Stadt, was eine CO2-Vermeidung von über neun Tonnen entspricht. Die Stadt Sigmaringen hat also den Rekord aus dem vergangenen Jahr bereits geknackt.

In der Teamwertung führt derzeit das „Crema“-Team mit über 8690 Kilometern die Rangliste an, dicht gefolgt vom Schulteam „LIZE“ der Liebfrauenschule mit knapp 7000 eingetragenen Kilometern. An die stärkste Schule mit den meisten Kilometern (absolut) wird der Eiswagen auf den Schulhof kommen. Das radelaktivste Team unternimmt eine Zeitreise bei einer Führung auf dem Campus-Galli und die aktivsten Radelnden der Plätze eins bis drei erhalten vom Radladen Sattelfest Utensilien fürs Radfahren.

Anmeldungen zum Stadtradeln sind noch bis Ende des Aktionszeitraumes am 14. Juli unter www.stadtradeln.de/sigmaringen möglich. Alle zurückgelegten Radkilometer, die innerhalb des 21-tägigen Stadtradeln-Zeitraums gefahren wurden, dürfen auch nachgetragen werden. Die Nachtragefrist endet eine Woche nach Aktionsschluss am 21. Juli.

Um am letzten Tag des Aktionszeitraumes nochmal einige Radkilometer zu sammeln, wird am Sonntag, 14. Juli, eine Radtour von Sigmaringen zum Talhof bei Beuron angeboten. Dort wird die Gruppe auf die Radelnden aus Tuttlingen treffen. Treffpunkt ist vor dem Rathaus (Neubau) um 13 Uhr. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Die Verpflegung im Talhof erfolgt auf Selbstkostenbasis. Bei Dauerregen findet die Tour nicht statt. Kinder unter 18 Jahren können in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen