Stadt Sigmaringen vergibt Ehrenamtspreis

Lesedauer: 4 Min
 Die Stadt Sigmaringen möchte ehrenamtliches Engagement, egal ob in den Bereichen Jugend, Senioren, Sport, Umwelt etc... stärken
Die Stadt Sigmaringen möchte ehrenamtliches Engagement, egal ob in den Bereichen Jugend, Senioren, Sport, Umwelt etc... stärken. So soll ein Anreiz gesetzt werden, damit sich noch mehr Menschen für die Gesellschaft einbringen. (Foto: Archiv: Martin Schülbe/dpa)
Schwäbische Zeitung

Engagement und Einsatz werden belohnt: Die Stadt Sigmaringen verleiht auch in diesem Jahr den Sonderpreis zur Auszeichnung ehrenamtlichen Engagements von Organisationen, Institutionen, Vereinen oder Gruppen in der Stadt Sigmaringen und deren Ortsteilen.

„In der Sigmaringen gibt es eine Vielzahl an Organisationen, Institutionen, Vereinen oder Gruppen, die sich über das normale Maß hinaus einbringen, Verantwortung übernehmen und einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung der Stadt Sigmaringen und deren Ortsteile leisten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Diese möchte deshalb mit Auszeichnungen in Höhe von insgesamt 3000 Euro das großartige Engagement würdigen, vorbildliche, ehrenamtliche Arbeit unterstützen und hervorheben und so auch andere motivieren, sich in Organisationen, Institutionen, Vereinen oder Gruppen und für die Mitmenschen zu engagieren.

Mit dem Preis sollen Organisationen, Institutionen, Vereine oder Gruppen ausgezeichnet werden, die sich in herausragender Weise ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagiert haben, die außerordentliche Verbesserungen beim ehrenamtlichen Engagement in der Jugendarbeit bewirkt haben, oder die sich in besonderer uneigennütziger, herausragender oder vorbildlicher Weise ins Gemeindeleben eingebracht haben.

Um die Preise können sich Organisationen, Institutionen, Vereine oder Gruppen aus der Stadt Sigmaringen und deren Ortsteile bewerben. Sie können auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die preiswürdige Aktivität sollte im Jahr 2018, stattgefunden haben. Insgesamt stehen Preisgelder in Höhe von 3000 Euro aus der Georg-Zimmerer-Stiftung zur Verfügung. Auf jeden der drei Preisträger entfallen 1000 Euro.

Voraussetzung für eine Bewerbung um die Preise ist die Einsendung eines vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogens und eines schriftlichen aussagekräftigen Berichts von maximal einer DIN-A-4-Seite über die Aktivität, die prämiert werden soll, sowie gegebenenfalls weitere Dokumentationsmaterialien wie Broschüren, Bücher, Presseberichte, Fotos, Videos oder CDs

Bewerbungsbögen liegen im Bürgerbüro aus

Die Materialien über die prämierten Aktivitäten werden Teil einer Dokumentation der Preisträger, die in geeigneter Weise veröffentlicht wird. Das Einverständnis dazu wird mit der Bewerbung erteilt.

Die Teilnahmebedingungen und der Bewerbungsbogen sind ab sofort im Bürgerbüro der Stadtverwaltung erhältlich. Sie können auch unter der Telefonnummer 07571/10 61 32 oder per E-Mail Mail an die Adresse weigele@sigmaringen.de angefordert werden. Außerdem kann man sie auf der Homepage der Stadt Sigmaringen unter www.sigmaringen.de herunterladen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September.

Wenn die Bewerbungsfrist vorbei ist, werden die Vorschläge dem Kultur-, Sport-, Sozial-, Umwelt- und Verkehrsausschuss zur Entscheidung vorgelegt. Die Entscheidung des Ausschusses ist bindend.

Die Preisverleihung nimmt Bürgermeister Marcus Ehm im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung in Sigmaringen vor. Die Preisträger werden im Rahmen der Preisverleihung bekannt gegeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen