Sommerschule startet Anfang September

Lesedauer: 3 Min
 Schüler mit Förderbedarf erhalten Extraunterricht.
Schüler mit Förderbedarf erhalten Extraunterricht. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Ludwig-Erhard-Schule und das Ausbildungszentrum Bau in Sigmaringen bieten vom 2. bis zum 6. September als zwei von 51 Schulen im Land ein Sommerschulangebot an. Die Ludwig-Erhard-Schule legt ihren Schwerpunkt im Rahmen des Landesprogramms auf Betriebsbesichtigungen, Sport, Musik und Theater. Im Ausbildungszentrum Bau stehen die Themen Kunst, Ökologie und Naturpädagogik im Vordergrund. Kooperationspartner ist die Jugendkunstschule Sigmaringen.

Die Sommerschulen sollen Lerndefizite ausgleichen und das Selbstbewusstsein der Schüler stärken. „Sie bieten ein ganzheitliches Programm, das Lernen und Freizeit kombiniert. So können die Jugendlichen Lernblockaden abbauen und Lücken vor dem Start ins neue Schuljahr schließen", sagt die Grünen-Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden.

Neu ist in diesem Jahr die Ausweitung des Programms auf den Bereich der beruflichen Gymnasien. Über den Kabinettsausschuss Ländlicher Raum werden sechs berufliche Gymnasien im ländlichen Raum für die kommenden zwei Jahre gefördert und wissenschaftlich begleitet. „Ich freue mich, dass zu diesen Schulen auch die Ludwig-Erhard-Schule gehört“; sagt der CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Burger, der selbst Mitglied im Ausschuss „Ländlicher Raum“ des Landtags ist, gegenüber der Presse.

Das Kultusministerium fördert das Landesprogramm Sommerschulen durch Anrechnungsstunden für die Lehrkräfte sowie Sachmittel und hat die Fördersumme von 575 000 Euro im Jahr 2018 auf nun 750 000 Euro erhöht. Sommerschulen werden seit dem Jahr 2010 gefördert und haben sich seitdem etabliert.

In der Regel unterbreiten die Sommerschulen einwöchige Angebote für Schüler mit Förderbedarf. Das Ferienangebot besteht meistens aus verschiedenen Lerneinheiten, die in kleinen Gruppen von qualifizierten Lehrkräften unterrichtet werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen