Sigmaringer Stadtfest: Warum wird nur Bier einer Marke ausgeschenkt?

Lesedauer: 7 Min

Beim Stadtfest wird ausschließlich Bier der Marke Zoller-Hof ausgeschenkt. Das gefällt nicht jedem.
Beim Stadtfest wird ausschließlich Bier der Marke Zoller-Hof ausgeschenkt. Das gefällt nicht jedem. (Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Beim Stadtfest werden ausschließlich Getränke der Brauerei Zollerhof ausgeschenkt. Karl Unger vom SV Sigmaringen ärgert das. Im SV-Vereinsheim werde immer Fürstenberg ausgeschenkt, folglich hätte Unger auch gern mit einem Fürstenberg-Getränkewagen auf dem Stadtfest gestanden, um „seiner Brauerei“ eine Plattform zu bieten. Doch die Stadt sieht anderes vor. Von der Regel sind auch antialkoholische Getränke betroffen. Stadtsprecherin Anja Heinz auf Nachfrage, warzum das so ist.

Wieso wird beim Stadtfest nur eine Biermarke angeboten?

Wir arbeiten seit 30 Jahren mit Getränke Maier und Zoller Hof zusammen. Der Getränkemarkt liefert nicht nur die Getränke, sondern die gesamte Infrastruktur in Form von Kühlschränken, Bierbänken, Schirmen, Gläsern und Spülmaschinen aus einer Hand. An der Bereitstellung der Utensilien verdient der Getränkemarkt nichts. Deshalb gestehen wir ihnen sozusagen das Getränkemonopol zu.

Darf die Stadt das festlegen?

Da es sich um eine Veranstaltung der Stadt handelt, darf auch die Stadt entsprechende Vorgaben machen. Durch die über Jahre gewachsene Zusammenarbeit hat man immer den gleichen Ansprechpartner, die Wege sind kurz. Wenn wir auch andere Getränkelieferanten zuließen, wäre das ein riesiger Aufwand, allein schon, weil zig verschiedene Lieferwägen in die Innenstadt fahren müssten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen