Sigmaringer Golfer gewinnen den Hohenzollern-Cup

Lesedauer: 2 Min
 Die Golfer aus Sigmaringen freuen sich über den Sieg über die Hechinger und über die Geldüberweisung der Hechinger an die Jugen
Die Golfer aus Sigmaringen freuen sich über den Sieg über die Hechinger und über die Geldüberweisung der Hechinger an die Jugendabteilung des GC Sigmaringen. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die Sigmaringer Golfer haben im Zweikampf um den Hohenzollerncup die Konkurrenz aus Hechingen geschlagen. Am Fronleichnamstag fand der schon traditionelle Hohenzollern-Cup auf der Golfanlage in Sigmaringen statt. Dabei handelt es sich um einen für alle Spielstärken offenen Club-Vergleichskampf zwischen den hohenzollerischen Golfclubs aus Hechingen und Sigmaringen. Tradition ist es, dass der unterlegene Club einen Geldbetrag in die Jugendkasse der Gewinner zu entrichten hat.

Bei wechselhaften, aber für Golfer gut beherrschbaren Wetterverhältnissen, trafen sich 45 Golfspieler und stellten ihr Können unter Beweis. Die Wetterwechsel stellten hohe Anforderungen an das Spiel, da innerhalb der gut viereinhalb Stunden Spielzeit insbesondere auf den Grüns der Wechsel zwischen nassem, feuchtem und trockenem Gras, immer wieder eine Anpassung der Spielweise von jedem Spieler erforderte.

Am Ende wurden aus beiden Clubs die Nettopunkte der jeweils zehn besten Ergebnisse addiert und da behielt der Golfclub Sigmaringen mit 344 zu 284 Nettopunkten die Oberhand. Die Jugendabteilung des Golfclubs Sigmaringen, ebenfalls mit mehreren Spielern am Start, freut sich jetzt über die Überweisung in ihre Kasse. Auch Einzelwertungen wurden ermittelt und die Besten im Rahmen des abschließenden Hohenzollern-Büffets im Restaurant Paultertal mit Sachpreisen belohnt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen