Sigmaringen schielt auf den ersten Dreier

Lesedauer: 5 Min

Die Laizer (grün) wollen Wiedergutmachung.
Die Laizer (grün) wollen Wiedergutmachung. (Foto: Thomas Warnack)

Der fünfte Spieltag in der Bezirksliga wird diesmal vollständig absolviert. Vier Clubs (Schussenried, Uttenweiler, Neufra, Ehingen) sind noch ohne Niederlage. Die Aufgaben dieser Clubs am Wochenende sind lösbar, sodass die Unbesiegbarkeit vielleicht Bestand hat. Noch ohne Sieg dagegen sind drei Clubs. Sigmaringen, Altheim und Hettingen. Da alle drei Clubs Heimspiel haben, kann sich an dieser Bilanz etwas ändern.

Spfr. Hundersingen – TSG Ehingen, Sa., 16 Uhr

Der Vizemeister der letzten Saison kommt nicht so richtig ins Rollen. Zwei Niederlagen auf eigenem Gelände sind schon ungewöhnlich. Keine leichte Aufgabe haben die Sportfreunde am Samstag zu verrichten. Die TSG hat bisher erst zwei Spiele absolviert und ist noch ungeschlagen. Mit 13 Gegentoren stellt der Gastgeber die schlechteste Defensive der Liga.

SV Sigmaringen – TSG Rottenacker, Sa., 17 Uhr

Der SVS hat einen Fehlstart hingelegt. Drei Spiele, dreimal ging die Ulmer-Elf als Verlierer vom Platz. Gegen die TSG soll nun der erste Dreier geholt werden. Die TSG hat auswärts (6:4 in Hundersingen) überrascht. Im Mai dieses Jahres ging die TSG mit 1:4 in Sigmaringen baden. Somit bietet sich die Gelegenheit zur Revanche.

SG Hettingen/Inneringen – SGM SC Blönried/SV Ebersbach, So., 15 Uhr

Noch ohne Sieg sind die Platzherren. Aber immerhin stehen schon drei Punkte auf der Habenseite (drei Remisspiele). Im Duell der Aufsteiger setzt die SG auf die Offensive. Der Gast hofft auf ein ähnlich gutes Auftreten wie in Neufra (2:3). Die letzten beiden Partien der Kontrahenten endeten jeweils mit einem 2:1 für Hettingen.

SV Bad Buchau – FC Krauchenwies/ Hausen a.A., So., 15 Uhr

Im Duell der Ex-Landesligisten trifft der Dritte auf den Fünften. Die Platzherren mussten nach zwei Siegen in Folge die erste Saisonniederlage (0:3 in Uttenweiler) hinnehmen. Der Gast ist seit zwei Spieltagen unbesiegt und kassierte dabei keinen Gegentreffer. Die Auswärtsbilanz des FC in Buchau ist negativ. Dreimal blieben die Gastgeber in vier Spielen siegreich.

SG Altheim – FC Laiz, So., 15 Uhr

Die SG ist in dieser Saison noch ohne Sieg. Gegen den FC Laiz, der in der Woche mit 0:3 daheim gegen Altshausen verlor, hoffen die Platzherren auf einen Dreier. Der FC will sich für die schwache Partie rehabilitieren und strebt den zweiten Auswärtssieg an. Beim letzten Aufeinandertreffen konnte der FC in Altheim (2:3) nicht gewinnen.

TSV Riedlingen – FV Bad Schussenried, So., 15 Uhr

Der Aufsteiger empfängt den Tabellenführer. Der TSV ist seit zwei Spieltagen ohne Punktgewinn. Die Gäste sind aktuell bärenstark. Vier Spiele, vier Siege, 14:3 Tore sprechen für sich. Trainerfuchs Hermanutz wird sich gegen den Topfavoriten etwas einfallen lassen, um die weiße Weste der Gäste zu beschmutzen.

FV Neufra – SV Hohentengen, So., 15 Uhr

Der Tabellenvierte ist noch ohne Niederlage. Dies soll auch am Sonntag noch Bestand haben. Mit dem SVH kommt ein gern gesehener Gast zum FV. Bei den letzten vier Auftritten in Neufra holte der SVH keinen Punkt (2:3, 0:2, 0:4, 0:4). Die Gäste wollen die Serie von zwei Partien ohne Niederlage ausbauen.

SV Uttenweiler - FV Spfr. Altshausen, So., 17 Uhr

Mit vier Siegen, 8:0 Toren steht der SVU gemeinsam mit Schussenried an der Tabellenspitze der Liga. Beim letzten Vergleich wurde der FV mit 6:1 nach Hause geschickt. Ein ähnliches Ergebnis erhofft man sich beim Gastgeber. In der Woche konnte der FV seinen ersten Saisonsieg (3:0 in Laiz) feiern und hofft, dass der Knoten geplatzt ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen