Sigmaringen bringt ersten fairen Einkaufsführer heraus

 Silvia Bregenzer (Mitte) und Elke Hilzinger überreichen Bürgermeister Marcus Ehm ein frisch gedrucktes Exemplar des fairen Eink
Silvia Bregenzer (Mitte) und Elke Hilzinger überreichen Bürgermeister Marcus Ehm ein frisch gedrucktes Exemplar des fairen Einkaufsführers. (Foto: Stadt Sigmaringen)
Schwäbische Zeitung

Wer beim Einkauf bewusst auf gerechte Produktionsbedingungen und faire Löhne achten möchte, erhält mit dem „Fair-Führer“ einen schnellen Überblick über die entsprechenden Verkaufsstellen. Das teilt die Stadt Sigmaringen nun in einer Pressemeldung mit. Der spezielle Einkaufsführer zeigt die Geschäfte und Gastronomiebetriebe in Sigmaringen und den Ortsteilen sowie die Marktstände des Wochenmarktes, die mindestens zwei Produkte mit einem fairen Qualitätssiegel im Sortiment haben oder regionale Produkte vermarkten. Zudem informiert das Heft über die Kriterien für fairen Handel und das Label „Fairtrade“.

Erarbeitet wurde das Schriftstück von der Sigmaringer Fairtrade-Lenkungsgruppe. Die Druckkosten wurden von der Stadt übernommen. Als erste Kommune im Kreis wurde Sigmaringen im September 2019 mit dem Label „Fairtrade-Stadt“ zertifiziert.

Die Lenkungsgruppe der Fairtrade-Stadt Sigmaringen hat es sich um Ziel gemacht, über fairen Handel und faire Arbeitsbedingungen zu informieren und die Anbieter fair gehandelter Produkte zu unterstützen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Sie besteht aus Ehrenamtlichen verschiedener Institutionen, Vereine und Organisationen sowie Vertretern der Stadtverwaltung und der Wirtschaftsförderung Sigmaringen.

Für Interessierte, die sich in der Lenkungsgruppe anschließen und das Thema Fairtrade in Sigmaringen aktiv mitgestalten möchten, sowie für Anbieter von zertifizierten Fairtrade- oder regionalen Produkten, die in den Einkaufsführer aufgenommen werden möchten, steht Silvia Bregenzer als Ansprechpartnerin zur Verfügung, sie ist per E-Mail fairtrade-sigmaringen@posteo.de zu erreichen.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Polizist

Jugendliche feiern trotz Corona in Wanderhütte

Die Polizei hat in mehreren Städten im Südwesten illegale Corona-Partys aufgelöst. In einer Wanderhütte in einem Wald in Weinheim etwa feierten am späten Freitagabend zahlreiche Jugendliche eine Party, wie die Polizei mitteilte. Der Lärm war den Angaben zufolge deutlich zu hören. Als zwei Streifenwagen über die Waldwege ankamen, flüchtete ein Großteil der Jugendlichen in den Wald. Um ihre Sachen zu holen, kamen den Angaben nach später einige von ihnen wieder zur Hütte zurück.

 Die Neunfektionen der vergangenen Woche verteilt auf die verschiedenen Städte und Gemeinden im Landkreis.

Inzidenz sinkt in Lindau unter 100: Maskenpflicht aufgehoben – weitere Lockerungen möglich

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau hat am Freitag den niedrigsten Wert seit Wochen erreicht: Mit 91,5 ist Lindau wieder unter der 100er-Marke. Das hat Auswirkungen auf die Schulen, die ab Montag wieder mit Präsenzunterricht starten. Wenn die Inzidenz niedrig bleibt, gibt es weitere Lockerungen. Sicher ist bereits, dass das Landratsamt ab Montag die Maskenpflicht auf der Insel aufhebt.

Bereits seit drei Wochen befindet sich Lindau in der sogenannten Notbremse.

Mehr Themen