Schwan prallt gegen Brückengeländer

Lesedauer: 1 Min
 Die Beamten müssen einen toten Schwan entsorgen.
Die Beamten müssen einen toten Schwan entsorgen. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Verkehrsteilnehmer haben der Polizei am Montag gegen 16.30 Uhr einen verletzten Schwan auf der Laizer Straße/Donaubrücke gemeldet. Als eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Sigmaringen dort eintraf, war der Schwan bereits verendet. Er hatte nach einer Fütterung auf der Donau einen Flug begonnen, gewann nicht genug Höhe und kollidierte mit einem Geländer der Donaubrücke, wobei er sich schwere Verletzungen am Halsansatz zuzog, die zum Tod des Tieres führten. Die Polizei sorgte für die ordnungsgemäße Entsorgung des verendeten Tieres.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen