Rita Arndt hält dem SRH-Krankenhaus 45 Jahre lang die Treue

Lesedauer: 2 Min
Ein Blumenstrauß für 45 Jahre Treue. Von links: Fabian Pölloth, Betriebsleiter Catering, Melanie Zeitler-Dauner, Geschäftsführer
Ein Blumenstrauß fÃŒr 45 Jahre Treue. Von links: Fabian Pölloth, Betriebsleiter Catering, Melanie Zeitler-Dauner, GeschÀftsfÃŒhrerin, Klaus Dieter Halder, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender, Jubilarin Rita Arndt, Wolfgang Schatz, Produktionskà (Foto: PR)
Schwäbische Zeitung

Eine nicht alltägliche Überraschung hat es für eine Mitarbeiterin im SRH-Krankenhaus Sigmaringen gegeben: Rita Arndt wurde von der Geschäftsführerin, Vertretern des Betriebsrates sowie des Gastronomiebereichs mit einem Blumenstrauß überrascht und für 45 Jahre Treue gewürdigt.

Ihren ersten Arbeitsvertrag schloss Rita Arndt noch mit dem „Fürst-Carl-Landeskrankenhaus in 748 Sigmaringen“ ab. Zum April 1973 nahm sie ihre Arbeit auf und ist seitdem eine der guten Seelen im Casino des Krankenhauses und somit auch gar nicht mehr wegzudenken.

In den vergangenen 45 Jahren machte Rita Arndt auch viele Veränderungen mit: ein Krankenhausumzug in die Hohenzollernstraße oder beispielsweise auch viele gesetzlichen Veränderungen im Gastronomiebereich. „Sie ist keine Frau der großen Worte, aber immer hilfsbereit und kooperativ, immer bester Laune. ,Geht nicht, gibt’s nicht’ ist das Motto, nach dem sie arbeitet, heißt es vonseiten ihres Arbeitgebers. Ihre ruhige und sehr angenehme freundliche Art werde von allen Kollegen geschätzt.

Rita Arndt hatte mit dem Rummel um ihre Person nicht gerechnet, denn die SRH-Kliniken Landkreis Sigmaringen ehren im besonderen Rahmen im Herbst jeden Jahres ihre Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit. Bei diesem besonderen feierlichen Festakt erhalten alle Jubilare auch noch eine Urkunde. Bei 45 Jahren Betriebszugehörigkeit wollte man aber nicht so lange warten.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen