Raubüberfall: Unbekannte stehlen 37-Jährigem Geld und verletzen ihn

 Die Täter sollen den 37-Jährigen ausgeraubt haben.
Die Täter sollen den 37-Jährigen ausgeraubt haben. (Foto: dpa)
Schwäbische.de

Ein 37-Jähriger ist am Mittwoch gegen 18.15 Uhr im Bereich der Nepomuk-Brücke mutmaßlich ausgeraubt worden. Das teilt die Polizei mit.

Die Beamten fanden den alkoholisierten und verletzten Mann kurz danach in der Mühlbergstraße. Er gab an, dass er kurz zuvor von zwei Männern angegriffen wurde und diese ihm Bargeld gestohlen haben sollen. Zur ärztlichen Behandlung seiner Verletzungen wurde der 37-Jährige von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Zeuge geht auf Polizisten los

Während der polizeilichen Ermittlungen weigerte sich ein 30-jähriger Zeuge, sich auszuweisen, und ging auf die Polizisten los. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. Der genaue Tathergang des mutmaßlichen Raubes an dem 37-Jährigen ist Gegenstand der Ermittlungen des Kriminalkommissariats.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie