Pfullendorfer Narrenbaum wegen Sturm vorsorglich gefällt

Lesedauer: 2 Min
 Am Verwaltungsgericht in Sigmaringen ist durch den Sturm das Vordach beschädigt. Die Feuerwehr entfernt die Plexiglasplatten si
Am Verwaltungsgericht in Sigmaringen ist durch den Sturm das Vordach beschädigt. Die Feuerwehr entfernt die Plexiglasplatten sicherheitshalber. (Foto: Michael Hescheler)
Redaktionsleitung

Wegen eines Sturmschadens am Verwaltungsgericht in Sigmaringen ist die Karlstraße am Montagvormittag für eine halbe Stunde gesperrt gewesen. Der Sturm hatte das Vordach des Prinzessinnenpalais beschädigt. Das Dach ist mit Platten aus Plexigals bedeckt. Eine Platte war zu Boden gekracht. Aus Sicherheitsgründen wurde die Feuerwehr beauftragt, die verbliebenen Plexigläser zu entfernen. Dazu setzte die Wehr die Drehleiter ein.

Da sie von der Karlstraße aus operierte, blieb die Straße für die Zeit der Arbeiten bis etwa 12 Uhr gesperrt. Ebenfalls im Einsatz sind momentan die Feuerwehren aus Gammertingen und Pfullendorf. In Pfullendorf muss nach SZ-Informationen der Narrenbaum gefällt werden. Dazu später mehr.

Aktuelle Unwetter-Gefahren

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen