Neuer Bäderchef kommt aus Winterlingen

Lesedauer: 2 Min

Jürgen Perschke
Jürgen Perschke (Foto: PR)

Jürgen Perschke hat als Bäderbetriebsleiter der Stadtwerke die Nachfolge von Florian Kubenz angetreten, der Ende März ausgeschieden ist. Dies teilt die Stadt Sigmaringen mit.

Jürgen Perschke ist geprüfter Meister für Bäderbetriebe und war bisher als Bäderbetriebsleiter in Winterlingen tätig. Dort begleitete er unter anderem die Sanierungen, welche nun auch im Freibad Sigmaringen anstehen. „Wir sind uns sicher, dass Herr Perschke die richtigen Ideen für die Sigmaringer Bäder mitbringt und eigene Akzente setzen wird. Seine langjährige Berufserfahrung auch im Bereich der Sanierungen zeichnet ihn aus“, wird Bernt Aßfalg, Werkleiter der Stadtwerke, in einer Mitteilung zitiert.

Florian Kubenz arbeitet nun bei der PVM Service in Illmensee als Schwimmmeister. Die Firma gehört der Frau seines Bruders. „Ich bin dort für die Objekte verantwortlich, die wir betreiben“, so Kubenz. „Es ist fast die gleiche Aufgabe wie in Sigmaringen, nur für mehr Bäder“, so Kubenz. Für drei Bäder – das Freibad Heiligenberg, das Seefreibad Illmensee und das Seefreibad Bad Schussenried – ist Kubenz zuständig. „Ich wohne weiterhin in Sigmaringen und bleibe dem DLRG, dem Round Table und der Narrenzunft erhalten.“

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen