Nachwuchskräfte knüpfen Kontakte

Lesedauer: 3 Min
Wer noch einen Praktikumsplatz oder Themen für seine Abschlussarbeit sucht, kann auf der Karrierebörse der Hochschule fündig wer
Wer noch einen Praktikumsplatz oder Themen für seine Abschlussarbeit sucht, kann auf der Karrierebörse der Hochschule fündig werden. (Foto: PR)
Schwäbische Zeitung

Zum 17. Mal lädt die Hochschule Albstadt-Sigmaringen am Hochschulstandort Sigmaringen zu ihrer Karrierebörse ein. Am Mittwoch, 7. November, bieten Unternehmen und Verbände von 9.30 bis 15 Uhr Praktikumsplätze, Themen für Abschlussarbeiten und Stellen an.

Unter den mehr als 60 Hauptausstellern finden sich Unternehmen verschiedener Branchen aus ganz Deutschland und der Schweiz. Neben Studierenden, Absolventen und Akademikern aus Albstadt und Sigmaringen zählen auch externe Besucher zur Zielgruppe. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für alle Interessierten lohnt es sich, bereits vor dem Besuch der Jobmesse die Internetseite der Karrierebörse zu besuchen. Unter www.karriereboerse-albsig.de sind ausführliche Ausstellerprofile aller teilnehmenden Unternehmen hinterlegt. Dort erfährt man auch, welche Qualifikationen Bewerber mitbringen sollten, welche Studiengänge passen und ob Praxissemester, Stellen für Abschlussarbeiten oder Jobs angeboten werden. In vielen Fällen punkten Bewerber zusätzlich, wenn sie bei der Karrierebörse Unterlagen bei sich haben – zum Beispiel ein Kurzprofil mit den wichtigsten Daten, einen Lebenslauf oder auch eine komplette Bewerbungsmappe. An den Messeständen können die Besucher Gespräche mit Unternehmensvertretern und Personalverantwortlichen führen und dabei wichtige Kontakte knüpfen. Parallel zur Messe stellen sich zwölf Aussteller ab 12 Uhr bei einer Unternehmenspräsentation vor.

Viele Unternehmen sind dort vertreten

Neben den Unternehmensvertretern zählt der Verein der Freunde und Förderer der Hochschule Albstadt-Sigmaringen zu den Ausstellern. Im „Fördervereinstreff“ kann jeder den Verein kennenlernen und mit den Mitgliedsunternehmen in Kontakt treten. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaften des Landkreises Sigmaringen und des Zollernalbkreises vertreten an ihren Ständen kleinere Firmen aus der Region. Außerdem sind die Bundesagentur für Arbeit, der IHK-Campus-StartUp, die Technologiewerkstatt Albstadt, Grow (Gemeinschaftsprojekt der Hochschulen Albstadt-Sigmaringen, Ravensburg-Weingarten und Biberach zur Förderung der Gründerkultur an den Hochschulen), das Innovations- und Technologiezentrum des Innocamp Sigmaringen, der Verein Deutscher Ingenieure und der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik mit Infoständen vertreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen