Männergesangverein startet erfolgreich Kindersingen

Lesedauer: 2 Min
 Gemeinsam basteln die Kinder auch an Kürbissen.
Gemeinsam basteln die Kinder auch an Kürbissen. (Foto: Gunter Aipperspach)
Schwäbische Zeitung

Der Männergesangverein Schmeien 1921 hat mit einem neuen Projekt 20 Kinder zum Singen in die Schmeientalhalle gebracht. Bereits Mitte Oktober startete dieses neue Projekt. In drei Gesangsproben studierten die Kinder Stücke rund um Gespenster und Geister ein. Die musikalische Leitung übernahm der Dirigent des MGV höchstpersönlich: Julian Mack spielte dabei am E- Piano und die Kinder aus Ober- und Unterschmeien im Alter von sechs bis 14 Jahren übten fleißig mit.

Einen vorläufigen Höhepunkt gab es dann am Vorabend von Halloween. Die Organisatoren luden nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern zum Kürbisgeisterschnitzen in die Oberschmeier Festhalle ein. Mit Messer und Löffel bewaffnet entstanden so über 20 Kürbisgeister. Die Kürbisse kamen vom Strobelhof aus Gutenstein. Urban Strobel, selbst aktiver Sänger beim MGV , spendete für dieses neue Projekt gerne die Feldfrüchte.

An Halloween kamen dann viele Eltern und Bürger in die Schmeientalhalle, um beim Minikonzert der Kleinen dabei zu sein. Andreas Janz, Vorsitzender des MGV, freute sich über die rege Teilnahme. Die Kürbisse wurden entsprechend beleuchtet und in der Halle ausgestellt.

Im Anschluss gab es einen kleinen Umtrunk, bevor sich die Kinder mit ihren Kürbisgeistern von Haus zu Haus begaben. Janz zeigte sich erfreut über das Projekt: „Wir haben eine soziale Verantwortung, auch für die Kinder, die gerne singen möchten.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen