Kammerorchester spielt im Hofgarten

Lesedauer: 2 Min

Mathias Trost (rechts vorne) dirigiert das Sigmaringer Kammerorchester.
Mathias Trost (rechts vorne) dirigiert das Sigmaringer Kammerorchester. (Foto: Archiv: sz)
Schwäbische Zeitung

Karten zu zwölf Euro (ermäßigt acht Euro) sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Rabe sowie an der Abendkasse erhältlich.

Ein Orchesterkonzert mit dem Kammerorchester Sigmaringen findet am Sonntag, 16. September, um 19 Uhr im Fürst-Leopold-Saal (Hofgarten) in Sigmaringen statt. Zum Vortrag kommen das Divertimento F-Dur, KV 138 von Wolfgang Amadeus Mozart, die Streichersuite F-Dur von Hubert Parry sowie das Konzert für Violine und Streichorchester in d-Moll von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Solistin des Abends ist die aus Sigmaringen stammende Chiara Stadler. Sie studiert derzeit Violine an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und ist mehrfache Bundespreisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert. Seit ihrer Schulzeit am Hohenzollern-Gymnasium ist sie Mitglied im Kammerorchester Sigmaringen.

Das Kammerorchester Sigmaringen wurde im Jahr 2000 gegründet und besteht aus rund 45 Musikliebhabern. Dabei musizieren studierte Musiker neben versierten Laien und begabten Schülern. In einer projektbezogenen Arbeitsweise werden sinfonische Werke aus verschiedenen Epochen erarbeitet und in jährlich zwei Konzerten aufgeführt. Die musikalische Leitung hat Mathias Trost. Im Konzert spielt das Orchester in einer kleinen Streicherbesetzung.

Karten zu zwölf Euro (ermäßigt acht Euro) sind im Vorverkauf bei der Buchhandlung Rabe sowie an der Abendkasse erhältlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen