Jürgen Schulz-Lorch zeigt Kunst zum Thema Perlen

Lesedauer: 3 Min
Die Gemälde von Jürgen Schulz-Lorch zum Thema Perlen zeichnen sich durch leichte, intensive Helligkeit aus.
Die Gemälde von Jürgen Schulz-Lorch zum Thema Perlen zeichnen sich durch leichte, intensive Helligkeit aus. (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

Der Sigmaringer Künstler Jürgen Schulz-Lorch, der mittlerweile in Überlingen lebt, stellt ab Freitag, 21. Juni, im Ausstellungsraum Gorart in der Gorheimer Straße 19 in Sigmaringen aus. Die vierte Ausstellung in dem Aktionsraum zeigt neue Werke unter dem Titel Perlen. Perlen werden aus der Tiefe der See geborgen. „Unter großer Anstrengung sammeln japanische Meerfrauen schon seit mehr als hundert Jahren Perlen aus der See. Ohne Sauerstoff und doch mit Anmut und scheinbar mühelos tauchen sie nach Perlen um ihren Lebensunterhalt zu verdienen“, sagt der Künstler. Jürgen Schulz-Lorch malt sie in hellen durchscheinenden Farben, flirrend, leicht und nahezu schwerelos. Die Muscheltaucher haben ihn inspiriert und viel mit seinem künstlerischen Tun und auch seinem Leben gemeinsam. Leicht anmutende Kunstwerke entstehen, die, viel Energie und Inspiration benötigen. Die Bilder entstehen mit Kalk, Pigmenten und Wachsen. Es handelt sich um eine ungewöhnliche Technik, die leichte, intensive Helligkeit zulässt. Zum Vorschein kommen Perlen, kristalline Gebilde, die Schicht um Schicht wachsen und so immer größer werden.

Sophia Fürst aus Überlingen wird mit der Performance einer freien tänzerischen Interpretation auf die Ausstellung einstimmen. Sie ist Autorin des Kinderbuches „Sapo Hops und der Teich Sumpfmiesematsch, der im Wald lebt“ und den Kindern die Faszination der Natur näher bringt. Jürgen Schulz-Lorch hat das Buch illustriert. Die Bilder aus dem Buch werden in der Ausstellung präsentiert.

Die Schau wird am 21. Juni um 18 Uhr in der Gorheimerstraße 19 in Sigmaringen eröffnet, Parkplätze sind unterhalb des Gorheimer Klosters zu finden. Weitere Führungen durch die Ausstellung können an den folgenden drei Wochenenden nach

Absprache mit dem Künstler vereinbart werden. Er ist unter der Telefonnummer Tel. 0171/694 67 10 oder per E-Mail an lorch-sigmaringen@t-online.de zu erreichen- Weitere Informationen gibt es unter www.lorch-kunst.de.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen