Hier geht es ums Prinzip

Lesedauer: 2 Min

 Anna-Lena Janisch
Anna-Lena Janisch (Foto: PR)

Zurecht hat sich der Kreis lange gegen eine getrennte Biomüllerfassung gewehrt, jetzt muss er sich leider scheinbar geschlagen geben. Das Land erkennt die Argumente des Kreises nicht an, dabei sind diese gewichtig und einleuchtend. Es scheint, dem Land gehe es nur ums Prinzip, weil der Kreis der einzige ist, der sich noch gegen die getrennte Müllerfassung wehrt. Die Konsequenzen werden die Bürger tragen müssen: Mehrfach hat der Kreis dargelegt, dass eine Biotonne den Kreisbewohner mehr Geld kosten würde. Laut Argumentation des Landes sei das zu rechtfertigen, schließlich komme der Kreis derzeit günstiger weg als der Landesschnitt. Es entsteht der Eindruck, dass die kommunale Selbstverwaltung mit Bürokratie und Machtansprüchen ausgehebelt wird. Diesmal hat auch der gute Draht der Landrätin nach Stuttgart nicht geholfen.

a.janisch@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen