Hannah-Sophie Kollmann erhält Kofrányi-Preis

Lesedauer: 1 Min
 Oberstudienrätin Eva Grosshans (v.li. ) und Susanne Seifried gratulieren Hannah-Sophie Kollmann.
Oberstudienrätin Eva Grosshans (v.li. ) und Susanne Seifried gratulieren Hannah-Sophie Kollmann. (Foto: Bertha-Benz-Schule)
Schwäbische Zeitung

Hannah-Sophie Kollmann von der Bertha-Benz-Schule Sigmaringen ist mit dem Kofrányi-Preis ausgezeichnet worden. Die Preisübergabe hat bereits im Rahmen der Abiturfeier stattgefunden.

Der von der AOK gestiftete Preis wird jährlich an den beruflichen Gymnasien mit ernährungswissenschaftlichem Profil vergeben. Überreicht wurde er durch Susanne Seifried, Teamleiterin Vertrieb bei der AOK – Die Gesundheitskasse Bodensee-Oberschwaben.

Die Preisträgerin, die für ihre hervorragenden Leistungen im Profilfach „Ernährung und Chemie“ geehrt wurde, freute sich sehr über die Auszeichnung, die neben einer Urkunde auch mit einem Büchergutschein in Höhe von 125 Euro dotiert ist.

Ernst Kofrányi (1908 bis 1989), der Namensgeber des Preises, stammt aus einer deutsch-ungarischen Arztfamilie. Im Zentrum seiner Arbeit als Chemiker standen verschiedene ernährungswissenschaftliche Problemstellungen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen