„Handwerker“ verlangt Wucherpreis

Lesedauer: 1 Min

 Ein unseriöser Handwerker schlägt teuer zu Buche.
Ein unseriöser Handwerker schlägt teuer zu Buche. (Foto: Jens Schierenbeck/dpa)
Schwäbische Zeitung

Nicht schlecht staunte eine 67-jährige Frau, die vergangene Woche wegen eines verstopften Rohres per E-Mail eine Rohrreinigungsfirma anforderte. Nachdem sich ein Angestellter zweieinhalb Stunden ans Werk gemacht und anschließend eine Rechnung von rund 2000 Euro ausgestellt hatte, die sofort zu bezahlen war, stellte die Frau kurz danach fest, dass das Rohr immer noch verstopft war. Als sie dies dem Firmenangestellten mitteilte, machte ihr dieser das Angebot, sämtliche Abflussrohre für 13 447 Euro zu reparieren. Die Polizei ermittelt nun gegen den Mann wegen Verdachts des Betrugs und Wuchers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen