Geschäftsführerin verlässt SRH-Kliniken

Lesedauer: 2 Min
 Melanie Zeitler-Dauner an einem Schriebtisch
Klinik-Geschäftsführerin Melanie Zeitler-Dauner verlässt Sigmaringen. (Foto: Archiv: Anna-Lena Janisch)
Schwäbische Zeitung

Melanie Zeitler-Dauner, Geschäftsführerin der SRH Kliniken im Landkreis Sigmaringen und MVZ Tochtergesellschaften, verlässt im März nach drei Jahren das Unternehmen. Das teilen die SRH Kliniken am Montag mit.

Zeitler-Dauner (Archivfoto: Anna-Lena Janisch) stelle sich neuen beruflichen Herausforderungen im Großraum Stuttgart und werde dort ihre Dissertation schreiben. „Wir akzeptieren ihre persönliche Entscheidung und wünschen ihr für ihre neuen beruflichen Herausforderungen alles Gute und viel Erfolg“, sagt Stefanie Bürkle, Aufsichtsratsvorsitzende der Kliniken im Kreis Sigmaringen und Landrätin.

Stetiger Wechsel in der Geschäftsführung

Seit Willi Römpp vor drei Jahren in den Ruhestand gegangen ist, gibt es in der Geschäftsführung einen stetigen Wechsel, den Zeitler-Dauner nun fortführt.

Unter ihrer Verantwortung wurde unter anderem ein großes Bauprojekt gestartet. Damit verbunden ist ein neues Bettenhaus mit 152 Betten und sieben OP-Sälen. In den nächsten Wochen findet eine Übergabe an die Interimsgeschäftsführung Werner Stalla und Christine Neu statt.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen