Gemeinnütziger Beschäftigungs- und Integrationsgesellschaft nutzt Online-Akademie

Lesedauer: 4 Min
 Uwe Schlimper ist seit Mai für das Projekt Viona bei der gBIG in Jungnau tätig.
Uwe Schlimper ist seit Mai für das Projekt Viona bei der gBIG in Jungnau tätig. (Foto: gBIG Jungau)
Schwäbische Zeitung

Die gBIG Jungau gemeinnützige Beschäftigungs- und Integrationsgesellschaft mbH mit Sitz in Jungnau erweitert ihr Angebot der beruflichen Weiterbildung, indem sie mit dem Institut für Berufliche Bildung (IBB) kooperiert. Das Institut greift auf einen Erfahrungsschatz von mehr als 30 Jahren in der Erwachsenenbildung zurück. „Das Konzept der virtuellen Online-Akademie hat uns überzeugt und wir freuen uns , dies in Jungnau als exklusiver Partner der IBB anbieten zu können“, erklärt Burkhard Gerneth, Geschäftsführer der gBIG.

Es stehen über 350 Module aus 17 Fachbereichen zur Verfügung, unter anderem in den Bereichen Grafik-Design und interaktive Medien, Energie und Umwelt sowie Medizin, Pflege und Soziales. Das Kursangebot eröffnet Weiterbildungsmöglichkeiten, für die man bisher Unannehmlichkeiten auf sich nehmen musste, wie weite Fahrtwege, Hotelkosten und das oft über Monate.

Uwe Schlimper betreut die Viona-Online-Akademie seit Ma

Eigens zu diesem Zweck hat die gBIG einen Schulungsraum eingerichtet. Jeder Teilnehmer hat einen eigenen PC Platz mit zwei Bildschirmen. Über diese hat er Zugang zum virtuellen Klassenraum. Hier handelt es sich um einen Raum wie in einem echten Seminar-Zentrum: Es gibt Plätze für alle Lernenden und Dozenten, eine Tafel und diverse Lernplätze.

iDieser Raum existiert auf dem Bildschirm des Computer-Arbeitsplatzes. Der Teilnehmer hat per Kopfhörer und Mikrofon Kontakt zu seiner Lerngruppe, stellt Fragen und zeigt den anderen seine Arbeitsergebnisse – so wie im normalen Unterricht. Ein Unterrichtstag gliedert sich meist in „Lernstunden“ und praktische Übungen. Am Ende der Weiterbildung legt der Teilnehmer eine Prüfung ab und erhält ein von der Wirtschaft und Industrie anerkanntes Zertifikat.

Mit der Viona-Online-Akademie ist auch ein neues Gesicht bei der gBIG eingezogen. Uwe Schlimper betreut das Projekt Viona und steht allen Interessierten als Weiterbildungsberater mit Rat und Tat zur Seite. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um an einer Weiterbildung teilzunehmen. Zum einen als Selbstzahler oder mit einem Bildungsgutschein.

Diese Möglichkeiten zeigt Schlimper in einem persönlichen Beratungsgespräch auf. Natürlich haben Interessenten auch Gelegenheit, einen Blick in das virtuelle Klassenzimmer zu werfen. Sie erreichen Schlimper von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 12 Uhr und zwischen 14 und 16 Uhr unter der Telefonnummer 07577/9191. Mehr Informationen gibt es unter www.gbigjungnau.de.

Des Weiteren können Interessenten nach wie vor eine Umschulung zum Tischler oder Schreiner bei der gBIG machen, aktuell sind noch Ausbildungsplätze frei.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen