Frustgeschrei im Wald ruft Polizei auf den Plan

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Weil sie im Waldgebiet „Sieben Kirschbäume“ lautes Geschrei gehört haben, haben besorgte Bürger am Montag gegen 21.45 Uhr die Polizei verständigt. Beamte des Sigmaringer Polizeireviers fuhren zu der dortigen Grillstelle, wo sie einen VW-Golf fanden, aus dem die Schreie drangen. Auf dem Fahrersitz saß eine 39-Jährige. Sie gab an, zu der Grillstele gefahren zu sein, um sich dort den Frust herauszuschreien, den familiäre Probleme ihr verursachen würden. Das teilt die Polizei mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen