Flüchtlinge geraten in der Erstaufnahmestelle in Streit

Lesedauer: 2 Min

In der LEA rufen sich streitende Flüchtlinge die Polizei auf den Plan
In der LEA rufen sich streitende Flüchtlinge die Polizei auf den Plan (Foto: pr)
Schwäbische Zeitung

In der Nacht zum Dienstag ist gegen 0.45 Uhr ein 20-jähriger Flüchtling mit einem 18-jährigen Asylsuchenden in der LEA in Streit geraten. Beide waren zu dem Zeitpunkt alkoholisiert. Sämtliche Bemühungen des Sicherheitsdienstes, den Streit zu schlichten, scheiterten laut Polizei. Der 20-Jährige wurde von Sicherheitsmitarbeitern festgehalten. Daraufhin versammelten sich rund 40 aufgebrachte Bewohner der LEA vor dem Infopoint. Die Sicherheitsmitarbeiter informierten die Polizei, die mit Unterstützung benachbarter Dienststellen zehn Streifenwagenbesatzungen einsetzte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte entfernte sich ein Großteil der beim Infopoint stehenden Bewohner. Die Polizei nahm einen 27-Jährigen, der sich aggressiv gegenüber den Beamten verhielt, sowie den 20-jährigen Streitverursacher mit zum Polizeirevier, wo sie den Rest der Nacht in der Gewahrsamszelle verbrachten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen