Donum Vitae freut sich über eine Spende in Höhe von 5000 Euro

Lesedauer: 2 Min
 Donum Vitae Spendenübergabe Susanne Scham (Zweite von links), Regine Gaerte (Zweite von rechts), Martin Bösch (Dritter von rech
Donum Vitae Spendenübergabe Susanne Scham (Zweite von links), Regine Gaerte (Zweite von rechts), Martin Bösch (Dritter von rechts) (Foto: Donum Vitae)
Schwäbische Zeitung

Über eine größere Spende freuen sich die Verantwortlichen des Donum-Vitae-Regionalverbands Hohenzollern. Andrea und Anton Wagner, die beiden Vorsitzenden des Vorstands der Hertha Linde Kiehl Stiftung, überbrachten einen Scheck in Höhe von 5000 Euro. Dies teilt die stellvertretende Vorsitzende Regine Gaerte in einer Pressemitteilung mit. Hertha Linde Kiehl war eine Enkelin des Gründers der Theodor Groz & Söhne Nadelfabrik in Ebingen, die schon zu Lebzeiten arme und benachteiligte Menschen unterstützt hatte.

Dieses Ziel verfolgt auch die 2012 nach ihrem Tod gegründete Stiftung. Der Regionalverband Hohenzollern von Donum Vitae betreibt Schwangerenberatungsstellen in Sigmaringen, Bad Saulgau und Hechingen. Im Bild (von links): die beiden Beraterinnen von Donum Vitae Ingrid Weinmann und Susanne Scham, die beiden Stiftungsvorsitzenden Andrea und Anton Wagner sowie Martin Bösch, Regine Gaerte und Christa Schlegel von Donum Vitae.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen