dm-Drogeriemarkt spendet Prozente

Lesedauer: 2 Min
Über 700 Euro spendet der dm-Markt an Mariaberg.
Über 700 Euro spendet der dm-Markt an Mariaberg. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Mit der erneuten Aktion des „Giving Friday“ des dm-Drogeriemarkts sind aus dem bundesweiten Tagesumsatz aller dm-Märkte fünf Prozent an Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche gegangen. Alle Kunden, die an diesem Tag im dm einkauften, haben also dazu beigetragen, dass die auserwählten gemeinnützigen Initiativen später eine Spende erhalten, teilt der Drogeriemarkt mit.

Mariaberg war Spendenpartner der dm-Filiale in Sigmaringen und bekam anlässlich dieser Aktion eine Spende in Höhe von 755,50, die der Mariaberger Ausbildungswerkstatt in der Achbergstraße in Sigmaringen zugute kam. Die Werkstatt gehört zur Mariaberger Ausbildung und Service gGmbH . Mit diesem Betrag konnten neue Schutzhelme finanziert werden.

Mit der Aktion will sich die Drogerie-Kette nicht am traditionellen „Black Friday“ beteiligen, sondern unter dem Motto: „Wir machen den Unterschied“ auch in der nachhaltigen Entwicklung wie beispielsweise im sozialen oder kulturellen Bereich in den Fokus rücken.

Der Filialverantwortliche in Sigmaringen, Thorsten Schaz, ist sehr glücklich über die Aktion des „Giving Friday“: „Für die Zukunft kann ich mir eine langfristige Kooperation mit Mariaberg sehr gut vorstellen“, sagte Schaz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen