Der FV Bad Saulgau fährt ersten Saisonsieg ein

Lesedauer: 7 Min

Ennetachs Torwart klärt im Spiel gegen den FV Fulgenstadt in dieser Szene mit der Faust.
Ennetachs Torwart klärt im Spiel gegen den FV Fulgenstadt in dieser Szene mit der Faust. (Foto: Thomas Warnack)
Mehmet Kacemer

Der SV Braunenweiler bleibt auch nach dem 4. Spieltag mit zehn Punkten an der Spitze der Tabelle der Kreisliga A, Staffel 2. Jedoch dicht gefolgt von Sigmaringens Türk Gücü auf dem zweiten und vom SV Renhardsweiler auf dem dritten Platz – beide mit neun Punkten, Türk Gücü allerdings noch mit einem Spiel weniger auf dem Konto. Zu einem torlosen Spiel kam es am Wochenende bei Scheer/Enetach gegen Fulgenstadt. Am Ende der Tabelle bleibt der SV Hoßkirch mit null Punkten auf dem 14. Platz.

SC Türkiyemspor Saulgau – SV Langenenslingen 2:5 (1:1). - Tore: 1:0 Camkiran(42./FE), 1:1 Dörr(44./FE), 1:2 Jochen Gulde(49.), 1:3 Moritz Sauter(55.), 1:4 Münst(60.), 2:4 Fuat Sezgin(69.), 2:5 Münch(85.).--Z.: 150.--Nach den letzten Ergebnissen der Gäste witterte Türkiyemspor eine Unsicherheit und wollte in der ersten Halbzeit die Grundlagen für einen Erfolg legen. Türkiyemspor legte auch stark los, aber weder Camkiran noch Gassama brachten den Ball im Langenenslinger Gehäuse unter. Kurz vor der Pause ging der SC mit einem Elfmeter in Front. Die Bednarek-Elf hatte zwei Minuten später aber die passende Antwort. Nach dem Wechsel verlor Türkiyemspor den Faden und überließ dem Gast das Spielgeschehen. Die Folge war ein 1:4-Zwischenstand nach einer Stunde. Türkiyemspor wehrte sich mit Sezgins Anschlusstreffer, aber das war zu wenig. Münch setzte den Schlusspunkt. - R.: 1:7

FC Inzigkofen/Vil./Eng. - SV Renhardsweiler 3:4 (2:1). - Tore: 1:0 Manuel Stroppel(7.), 2:0 Jürgen Binder(9.), 2:1,2:2 Felder(12./49./FE), 2:3 Widmann(68.), 3:3 Boos(83./FE), 3:4 Karuaihe(90.).--Z.: 150. - Nach dem Nackenschlag letzte Woche Zuhause gegen Bronnen sah es nach zehn Minuten in Engelswies nicht besser aus. Renhardsweiler legte eine Verschnaufpause ein und der FC 99 ein 2:0 vor. Wichtig war der schnelle Anschlusstreffer von Felder, dem kurz nach der Pause auch der Ausgleich gelang. Vorher hatte Back allerdings das 3:1 auf dem Fuß. Danach blieb Renhardsweiler dran, und als Widmann zum 2:3 traf, schien alles seine Bahnen zu laufen. Renhardsweilers Torhüter Hader hatte aber noch nicht Feierabend, denn Boos lief zu einem erfolgreichen Elfmeter an. Die Laune von Hader erhellte sich gegen Ende der Begegnung, als Karuaihe der Siegtreffer gelang. - R.:4:2

SV Braunenweiler – SV Bolstern 1:0 (0:0). - Tor: 1:0 Markus Baier(72.). - Z.: 80. - Der Tabellenführer war zwar über weite Strecken überlegen, aber weil die Führung nicht fallen wollte, blieb Bolstern immer gefährlich für einen Konter. Das Bild änderte sich auch im zweiten Abschnitt nicht, und Braunenweiler benötigte einen Fehler der Gäste in der 72. Minute, um in Führung zu gehen. Bolstern verlor in der Vorwärtsbewegung den Ball, die Hausherren schalteten blitzschnell um und Baier sorgte für den Treffer des Tages. In der Schlussphase erhöhte Bolstern den Druck, da Braunenweiler sich nun fahrlässig Fouls am und um den Strafraum leistete. Diese gefährlichen Bälle blieben aber ungenutzt, sodass der SV weiter von der Spitze grüßt. - R.:0:5

SPV Türk G. Sigmaringen – SG Alb-Lauchert 3:2 (3:0). - Tore: 1:0 Samuel Peter(2.), 2:0 Emruli(11.), 3:0 Samuel Peter(32.), 3:1 Alexander Sauter(57.), 3:2 Genkinger(59.).--BV: Rote Karte 78. (Türk G. Sigmaringen).--BV: Alexander Sauter (55.) verschießt einen Foulelfmeter (SG Alb-Lauchert).--Zwei verschiedene Halbzeiten gab es in Sigmaringen: der SPV gab hier den Ton an und hätte auch leicht höher führen können. In der zweiten Halbzeit verlor der Gastgeber den Faden und die Gäste drückten auf den Anschlusstreffer. Der blieb jedoch zunächst versagt, weil Sauter die Nerven im Stich ließen und er einen Strafstoß nicht im Tor unterbrachte. Zwei Minuten später machte er es besser und Genkinger setzte noch einen drauf. Eine Rote Karte für den Gastgeber spielte gegen Ende keine Rolle mehr, weil die Gäste aus ihren Möglichkeiten nichts mehr Zählbares zustande brachten.

FV Fulgenstadt – SG Scheer/Ennetach 0:0. - Z.: 80 .- Keinen Sieger gab es in Fulgenstadt, denn dort sahen die wenigen Zuschauer mehr oder weniger ein zerfahrenes Spiel. Passend sagte ein Zuschauer: „So wie das Wetter ist auch das Spiel“. Dass es am Ende keinen Sieger gab, lag auch an Fulgenstadt Keeper Ali Winkhart, der die noch vorhandenen Möglichkeiten vereitelte.--R.: 2:2

FV Bad Saulgau – FC Krauchenwies/Hausen 4:1 (1:0). - Tore: 1:0 Adrian Riedesser (26.), 2:0 Wakka Bass(52.), 2:1 Eisel (62.), 3:1 Bulanik (79.), 4:1 Wakka Bass (89.). Von Beginn weg ließ der FV keine Zweifel aufkommen, dass man unbedingt den ersten Sieg der Saison einfahren wollte. Riedesser ließ die Moral seiner Truppe in der 26. Minute höher schlagen. Saulgau hätte den Sack frühzeitig zumachen müssen. So aber musste man bis zur 52. Minute warten, ehe Bass zum 2:0 traf. Der FV geriet nach dem Anschlusstreffer kurz ins Wanken fiel aber nicht. Bulanik und Bass schraubten das Ergebnis noch auf 4:1.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen