Dem Krebs eins auf die Mütze geben

Lesedauer: 1 Min
 Lilly Burgermeister aus Laiz von der Interessengemeinschaft „Onkomützen“ überreicht 70 handgefertigte Mützen an Oberärztin Gabr
Lilly Burgermeister aus Laiz von der Interessengemeinschaft „Onkomützen“ überreicht 70 handgefertigte Mützen an Oberärztin Gabriele Stalzer für das Onkologische Zentrum im SRH-Krankenhaus Sigmaringen. (Foto: PR)
Schwäbische Zeitung

Die im Internet aktive Interessensgemeinschaft „Onkomützen“ hat für Patienten im onkologischen Zentrum des SRH-Krankenhauses Sigmaringen 70 Mützen sowie Gutscheine für weitere individuelle Anfertigungen gespendet. „Wir freuen uns sehr über diese tolle Aufmerksamkeit für unsere Patienten“, wird Gabriele Stalzer, Oberärztin in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am SRH-Krankenhaus Sigmaringen und Ärztin im Onkologischen Zentrum, in einer Pressemitteilung zitiert.

Die rund 3000 Mitglieder der Facebook-Gruppe „Onkomützen“ nähen, häkeln und stricken ehrenamtlich Mützen für krebserkrankte Menschen. „Wir möchten in dieser Gesellschaft Empathie zeigen und leben. Wir wissen, dass jegliche Unterstützung in dieser dunklen Zeit hilfreich sein kann“, wird Lilly Burgermeister von der Interessengemeinschaft zitiert.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade