Das Parkhaus am Klinikum Sigmaringen hat geöffnet

Lesedauer: 4 Min
 Das neue Parkhaus am Klinikum hat geöffnet. Noch ist es kostenfrei, aber das soll sich Mitte Mai ändern.
Das neue Parkhaus am Klinikum hat geöffnet. Noch ist es kostenfrei, aber das soll sich Mitte Mai ändern. (Foto: Mareike Keiper)
Mareike Keiper

Am Vordach werkeln noch vier Männer an den letzten Feinheiten, aber trotzdem füllen schon einige Autos die Reihen: Das Parkhaus des SRH Krankenhauses in Sigmaringen ist nahezu fertig und seit Kurzem auch schon in Betrieb. Das teilt Melanie Zeitler-Dauner, Geschäftsführerin der SRH-Kliniken Landkreis Sigmaringen, am Montag mit. Bis Mitte Mai dürfen Autofahrer das Parkhaus sogar kostenlos benutzen, anschließend müssen sowohl Patienten und Besucher als auch Mitarbeiter zahlen.

Wie hoch die Gebühren ausfallen, steht laut Zeitler-Dauner allerdings noch nicht fest. Klar ist nur: Es wird einen Stundensatz, eine Tages- und eine Wochenpauschale geben. „Für die Mitarbeiter des Krankenhauses gelten im Parkhaus aber gesonderte Gebührensätze“, verspricht die Geschäftsführerin.

Freiflächen bleiben nicht kostenfrei

Neben dem Parkhaus werden auch die Freiflächen rund um die Klinik kostenpflichtig, allerdings steht hier noch kein genauer Zeitpunkt fest. Diese Regelung für das Außengelände betreffe ebenfalls die Krankenhäuser in Bad Saulgau und Pfullendorf. „Auch hier sehen wir eine Staffelung vor“, sagt Zeitler-Dauner. Dieser Beschluss treffe aber nicht auf die Mitarbeiter zu; sie dürfen kostenfrei auf den Freiflächen parken. „Sie werden gesonderte Parkausweise erhalten“, fügt die Geschäftsführerin an.

Adriana Waldschütz-Bürkle aus Sigmaringen-Laiz ist Mitarbeiterin am Krankenhaus und hat Verständnis für den Bau des Parkhauses: „Ich hatte vorher einen Platz auf dem Parkdeck, das jetzt abgerissen wird, also geht es nicht anders.“ Für die 46-Jährige steht aber schon fest, dass sie ihr Auto künftig auf dem Freigelände abstellen wird. Der überdachte Stellplatz sei ihr zu teuer.

Lösung für schwierige Parksituation

Irene Sedlacek aus Sigmaringen-Laiz ist Besucherin, holt ihre Mutter aus dem Krankenhaus ab. Sie findet das neue Parkhaus sinnvoll: „Die Leute kennen die Verhältnisse dort und gerade ältere Menschen haben genug Platz, ihr Auto abzustellen.“ Deshalb sieht die 64-Jährige auch ein, dass künftig Gebühren anfallen. Insbesondere im Hinblick auf die bisherige Parksituation, die sie als „schwierig“ bezeichnet, sei das Parkhaus eine gute Sache.

Wenig verständnisvoll reagiert Klaus Kempter. Der 67-Jährige kennt die Parkplatzsituation auf dem Areal und sieht deshalb einerseits die Notwendigkeit, neue Möglichkeiten anzubieten. „Gerade für diejenigen, die schlecht zu Fuß sind, ist das ein richtiges Problem, weiter weg parken zu müssen“, sagt er. Aber: „Dass sie Geld kosten werden, ist eine Sauerei.“ Insbesondere die Tatsache, dass Mitarbeiter zahlen sollen, kritisiert er scharf. Seit September 2018 befindet sich das Parkhaus, das zehn Ebenen beinhaltet, im Bau. Veranschlagt waren ursprünglich 3,5 Millionen Euro, doch letztlich kostete es doch eine Million mehr.

Finanziert wurde es über ein Gesellschafterdarlehen der SRH-Kliniken GmbH in Heidelberg. Nun sollen die Sanierung und die Erweiterung des Krankenhauses starten. Der Bauzaun steht bereits. Der Abbruch des Parkdecks und der Rampe folgen nach Ostern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen