Das Kammerorchester konzertiert im Hofgarten

Lesedauer: 2 Min
 Volker Bals
Volker Bals (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Ein Orchesterkonzert mit dem Kammerorchester Sigmaringen findet am Sonntag, 22. September, um 19 Uhr im Fürst-Leopold-Saal (Hofgarten) Sigmaringen statt.

Zum Vortrag kommen das berühmte Variationswerk „La Follia“ des italienischen Barockkomponisten Arcangelo Corelli, Auszüge aus der „Holberg-Suite“ von Edvard Grieg sowie die „Capriol-Suite“ des Engländers Peter Warlock. Höhepunkt des Programmes ist aber das Konzert für Cembalo und Orchester D-Dur von Johann Sebastian Bach. Solist des Abends ist der in Sigmaringen lebende Cembalist Volker Bals.

Volker Bals war Studierender im Fach Klavier am Mozarteum in Salzburg. Später absolvierte er sein Studium der Kirchenmusik in Herford. Es folgte der Studiengang „Künstlerische Ausbildung Chorleitung“. Meisterkurse rundeten seine Ausbildung ab.

Seit 2008 lebt Volker Bals in Sigmaringen und ist freiberuflich als Chorleiter, Stimmbildner, Instrumentallehrer und Konzertmusiker tätig.

Das Kammerorchester Sigmaringen wurde im Jahr 2000 gegründet und besteht aus rund 45 Musikliebhabern aus dem Raum Sigmaringen. Dabei musizieren studierte Musiker neben versierten Laien und begabten Oberstufenschülern. In einer projektbezogenen Arbeitsweise werden sinfonische Werke unterschiedlicher Epochen erarbeitet und in jährlich zwei Konzerten aufgeführt. Die musikalische Leitung hat Mathias Trost. Im aktuellen Konzert spielt das Orchester in einer kleinen, kammermusikalischen Streicherbesetzung.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen