Biker wollen sich für Hilfe bedanken und spenden 500 Euro an die Angelostiftung

Lesedauer: 3 Min

Der Motorradclub Red Knights aus Laiz spendet an die Angelostiftung.
Der Motorradclub Red Knights aus Laiz spendet an die Angelostiftung. (Foto: abu)

Der Motorradclub Red Knights MC Germany1 aus Laiz hat 500 Euro an die Angelostiftung gespendet, welche Kinder mit Krebserkrankung und deren Familien finanziell unterstützt. Zur Scheckübergabe trafen sich kürzlich neun von insgesamt 14 Bikern auf dem Marktplatz in Sigmaringen. Die Motorradfahrer unterstützen die Angelostiftung bereits das zweite Jahr. „Wir haben selbst schon von der Stiftung profitiert“, sagt Präsident Jörg Döring. Damals erhielt Paul Schube aus Laiz als Kind Unterstützung von der 2012 gegründeten Stiftung, als bei ihm Leukämie diagnostiziert wurde. Um ihrem Sohn rund um die Uhr beiseite zu stehen, hatte dessen alleinerziehende Mutter ihre Arbeit aufgegeben. Auch Paul Schube war bei der Scheckübergabe dabei. „Ich hätte ihn fast nicht erkannt“, sagte Evi Clus entzückt, als sie den jungen Mann erblickte. „Ich sehe immer noch den leukämiekranken Jungen, um den wir alle bangten“. Im Anschluss an die Scheckübergabe ging es für die Motorradfahrer weiter. Sie trafen sich anlässlich ihres „Memorial Run“, einer Ausfahrt für verstorbene Mitglieder, auf dem Meßkircher Friedhof. Dort hat das zuletzt verstorbene Mitglied der Gruppe seine letzte Ruhe gefunden. „Für ihn zünden wir eine Kerze an“, sagt Döring. Der Verstorbene hätte ebenfalls Krebs gehabt. Stiftungs-Gründerin Evi Clus engagiert sich nicht nur für die Angelostiftung: Sie will bis zum Jahresende 1000 Mitglieder für den Trägerverein der Krebsberatungsstelle werben, der Jahresbeitrag liegt bei 30 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.krebsberatung-sigmaringen.de Foto: abu

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen