Redaktionsleitung

Der Fürst wird am Donnerstag, 23. September, um 11 Uhr in der Familiengruft der Hedinger Kirche beigesetzt. Dies teilte das Adelshaus gestern Abend auf Anfrage mit.

Die Sigmaringer haben die Möglichkeit, sich am Tag vor der Beisetzung von Friedrich Wilhelm zu verabschieden. Der Sarg soll in der Hedinger Kirche aufgebahrt werden. Außerdem wird das Fürstenhaus ein Kondolenzbuch auslegen.

Die Beisetzung am Donnerstag ist öffentlich, allerdings rechnet Peter Brodmann von der Unternehmensgruppe damit, dass die Plätze in der Hedinger Kirche für geladene Gäste benötigt werden. Deshalb ist beabsichtigt, die Trauerfeier ins Freie zu übertragen. Wer den Gottesdienst zelebriert, war gestern noch unklar.

Der Hohenzollern-Fürst wird in der Familiengruft des Kreuzgangs beigesetzt.

Kondolenzbücher liegen aus

Am kommenden Montag und Dienstag sollen im Schloss Kondolenzbücher ausgelegt werden, sagte der Unternehmenssprecher.

Seit gestern wehen die Hohenzollern-Fahnen in Sigmaringen auf Halbmast. Das Adelshaus hatte gestern bereits am Morgen mit Trauerbeflaggung auf den Tod reagiert. Vor dem neuen Rathaus stand die Hohenzollern-Fahne ebenso auf Halbmast.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen