Autofahrer prallt bei Unterschmeien gegen einen Baum

Lesedauer: 2 Min
 Die Polizei nimmt einem Unfallfahrer den Führerschein ab, der Vermutlich unter Drogeneinfluss steht.
Die Polizei nimmt einem Unfallfahrer den Führerschein ab, der Vermutlich unter Drogeneinfluss steht. (Foto: Archiv: dpa)
Schwäbische Zeitung

Der Einfluss von Drogen hat möglicherweise bei einem Verkehrsunfall eine Rolle gespielt, der sich in der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr in der Altschmeier Straße ereignetet hat. Das teilt die Polizei mit. Der 20-jährige Fahrer eines Kleinwagens war aus Richtung Stetten am kalten Markt kommend etwa 400 Meter vor Unterschmeien in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und prallte dort mit seinem Auto gegen einen Baum. Der 20-Jährige und seine 18-jährige Beifahrerin blieben dabei nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 7000 Euro. Da bei dem jungen Mann eine Drogenbeeinflussung nicht ausgeschlossen werden konnte, veranlasste die Polizei, dass ihm im Krankenhaus Blut für eine Probe entnommen wurde. Außerdem nahmen ihm die Beamten den Führerschein ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen